Impfungen

Gegen Kinderlähmung

Seite 1 von 1

Konsument 5/2005 veröffentlicht: 22.04.2005

Inhalt

Als Kind bin ich gegen Kinderlähmung geimpft worden. Wie lange hält dieser Schutz an?

Schutz besteht für zehn Jahre

Alle zehn Jahre sollte man sich gegen Kinderlähmung (Polio) impfen lassen. Wenn Sie diesen Zeitpunkt übersehen haben, besteht zwar kein Schutz mehr, Sie können diesen jedoch durch eine einmalige Impfung auffrischen. Dann besteht der Schutz wieder für zehn Jahre. Die Polio-Impfung wird heute nur noch als Injektion verabreicht. Bei der Schluckimpfung gab es ein minimales Erkrankungsrisiko. Hier zu Lande hat sich eine gewisse Impfmüdigkeit breit gemacht.

Polio ist nicht ausgerottet

Die Erkrankung ist in den letzten Jahrzehnten so selten aufgetreten, dass sie ihren Schrecken verloren hat. Doch weltweit ausgerottet ist Polio keineswegs. Durch die Zuwanderung aus dem Osten und aus Ländern der Dritten Welt (besonders Afrika), aber auch durch den Ferntourismus ist ein Infektionsrisiko nicht ganz auszuschließen. Der Polio-Impfstoff kostet in der Apotheke 13,80 Euro, das Impfhonorar beim Hausarzt beträgt zwischen 10 und 12 Euro.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI