Kinder: Einschlafhilfe

Teures Träumerle

Seite 1 von 1

Konsument 1/2011 veröffentlicht: 17.12.2010

Inhalt

Dass nicht alles, was in der Apotheke verkauft wird, auch sinnvoll ist, wissen wir aus unseren zahlreichen Medikamenten-Tests. Ein reiner Placeboeffekt ist vom Präparat "Kinder Kleines Träumerle Globulini nach Dr. Bach" der Firma Murnauers zu erwarten, auf das uns ein Leser aufmerksam machte.

Kleines Träumerle von Dr. BachWie für alle anderen Bachblütenprodukte existieren auch für das "Kleine Träumerle" keinerlei Wirkungsnachweise. Der Hersteller scheint sich dessen bewusst zu sein, denn weder liegt eine Gebrauchsinformation bei, noch findet sich auf der Verpackung ein Hinweis, wie viele Globulini denn für einen gesunden Schlaf einzunehmen sind. Offenbar ist es egal, ob die Kleinen ein einzelnes Kügelchen oder gleich die ganze Packung auf einmal nehmen. Entsprechend vage fällt die aufgedruckte Werbung aus.

Geschmalzener Preis

So heißt es etwa, "dass bestimmte Blüten eine harmonisierende Wirkung auf den jeweiligen seelischen Zustand haben". Ebenfalls wenig aussagekräftig ist der Hinweis, dass die Globulini liebevoll in Handarbeit gefertigt würden. Letzteres erklärt allenfalls den geschmalzenen Preis von 11,85 Euro für die 10-Gramm-Packung. Fraglich erscheint zudem, inwieweit für die Probleme des Alltags immer gleich pharmazeutischer Beistand notwendig ist. Anstatt eines Pulvers aus der Apotheke täte es vielleicht auch ein Glas Milch oder eine Gutenachtgeschichte.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI