Leseraktion: Schwermetalle in Souvenirs

Gesundheitsschädliche Urlaubsmitbringsel

Seite 1 von 1

Konsument 9/2006 veröffentlicht: 22.08.2006

Inhalt

Belastung mit Schwermetallen

Töpfer- und Keramikwaren sind beliebte Urlaubsmitbringsel. Doch Vorsicht: In den Souvenirs lauern tückische Gefahren, wenn man sie als Essgeschirr benutzt. Die oftmals schreiend bunten Glasuren und Malereien können mit Schwermetallen, vor allem Blei und Kadmium, belastet sein. Die Gifte lösen sich in saurem Milieu – etwa einem Salatdressing – auf und können ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellen.

 

Helfen Sie mit!

Haben Sie im Souvenirshop Teller, Schüsseln oder Tassen mit bunter Innenverzierung (Glasuren oder Malereien, die direkt mit den Lebensmitteln in Berührung kommen) – vorzugsweise in den Farben Rot, Gelb oder Braun – erworben? Dann schicken Sie uns eines der Mitbringsel zu, mit der Angabe, in welchem Land Sie es gekauft haben. Wir untersuchen, ob das gute Stück als Essgeschirr taugt oder nur zur Dekoration geeignet ist. Danach bekommen Sie es inklusive Testbericht selbstverständlich wieder zurück.

Zu beachten

Adresse: Verein für Konsumenteninformation, Stichwort: „Souvenir“, Linke Wienzeile 18, 1060
Wien. Achtung: Wir übernehmen keine Haftung für auf dem Transportweg beschädigte Ware sowie durch die Untersuchung verursachte Veränderungen an der Glasur.

Einsendeschluss ist Freitag der 15. 9. 2006.

Kontakt

Für Rückfragen zu unserer Leseraktion wenden Sie sich bitte an Ing. Konrad Brunnhofer, Tel. (01) 588 77-268, kbrunnhofer@konsument.at  oder Mag. Bernhard Matuschak Tel. (01) 588 77-220, bmatuschak@konsument.at .

Inhalt

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo