Lippenstifte

Doppelt hält besser

Seite 1 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2006 veröffentlicht: 10.10.2006

Inhalt

  • Produkte mit separater Farb- und Pflegekomponente überzeugten am meisten
  • Besondere Haltbarkeit und gute Pflege schließen einander nicht mehr aus
  • Erhebliche Preisunterschiede

Long-lasting-Lippenstifte getestet

Wer Lippenstift mag, begnügt sich meistens nicht mit einem, sondern hat gleich mehrere. Die Farbe muss zu Stimmung, Outfit und Anlass passen. Umso besser, wenn sie dann auch noch lange auf den Lippen hält und zusätzlich pflegt. Bisher konnten diese Anforderungen allerdings kaum von einem Produkt alleine erfüllt werden: Farbe, die lange auf den Lippen hielt, trocknete sie meist aus; Stifte, die gut pflegten, hafteten nicht so gut.

Monoprodukte - Kombiprodukte

Die deutsche Stiftung Warentest hat Long-lasting-Lippenstifte der aktuellen Generation getestet, darunter 13 auf dem österreichischen Markt erhältliche. Diese gibt es in zwei Varianten: als Monoprodukt (einfacher Lippenstift oder flüssige Lippenfarbe in der Phiole) und als Kombinationsprodukt. Letzteres setzt sich zusammen aus der meist flüssigen Lippenfarbe und dem sogenannten „Topcoat“, einem Gloss oder pflegenden Balsam, der über der Farbe aufgetragen wird, die Lippen pflegt und zusätzlich oft noch für Glanz sorgt.

Lippenfarbe und Topcoat können in einem Stift zusammengefügt sein (auf der einen Seite die Farbe, auf der anderen der Balsam) oder in Form zweier Stifte beziehungsweise Phiolen mit Applikator angeboten werden.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo