Medikamente: Preiserhöhung

Verbotene Medikamentenwerbung

Seite 1 von 1

Konsument 2/2009 veröffentlicht: 17.07.2009

Inhalt

"Konsument international" berichtet, was andere Konsumentenmagazine schreiben - hier: Pakistan - Die Pharmaindustrie will die Kosten für teure Werbung an die Verbraucher weitergeben.

Medikamente sind für den Großteil der pakistanischen Bevölkerung schon jetzt kaum erschwinglich. Deshalb warnt das Verbraucherschutznetzwerk Pakistan eindringlich vor der von der Pharmaindustrie aktuell angestrebten Preiserhöhung. Parallel dazu werden deren hohe Ausgaben für Medikamentenwerbung kritisiert, die vom Gesetz eigentlich untersagt sei, berichtet die Organisation „Consumers International“.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo