Medikamenteneinnahme

Hilfe bei Schluckproblemen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2015 veröffentlicht: 29.01.2015

Inhalt

Viele Patienten tun sich bei der Einnahme größerer Tabletten und Kapseln schwer.

Forscher des deutschen Universitätsklinikums Heidelberg haben nun in einer Studie die besten Techniken für die Einnahme sperriger Medikamente ermittelt.

Plastikflasche mit nicht zu enger Öffnung

Für die Einnahme großer Tabletten sollte man eine flexible Plastikflasche mit nicht zu enger Öffnung zur Hand haben und wie folgt vorgehen: Tablette auf die Zunge legen, Lippen dicht um die Flaschenöffnung schließen, einen kräftigen Schluck Wasser einsaugen und mitsamt der Tablette rasch hinunterschlucken. Der Kopf darf dabei leicht nach hinten geneigt sein.

Medikamente einnehmen (Bild: Fotyma/Shutterstock.com)   Medikamente schlucken (Bild: Zanna Korobova/Shutterstock.com)

"Nick-Trick" beim Schlucken

Bei dicken Kapseln eignet sich der sogenannte „Nick-Trick“ am besten. Dabei wird die Kapsel auf der Zunge positioniert und ein Schluck Wasser in den Mund genommen. Senkt man nun den Kopf nach vorn (Kinn in Richtung Brust), steigt die Kapsel, da sie leichter als Wasser ist, in Richtung des jetzt höher liegenden Rachens auf und lässt sich anschließend leichter hinunterschlucken.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!