Milupa-Milchbrei

Falsche Kennzeichnung

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 16.02.2010

Inhalt

Wichtige Info für Eltern zöliakiekranker Kinder: Der Milupa Aptamil Milchbrei „Weizen – Hirse – Hafer“ (8. Monat, 250 Gramm) ist mit der Kennzeichnung „glutenfrei" versehen, obwohl der Brei Gluten enthält. Betroffen sind die Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.07.2010, 22.07.2010, 20.08.2010 sowie 17.09.2010.

Der Milupa Aptamil Milchbrei „Weizen – Hirse – Hafer“ eignet sich für Säuglinge, die Gluten vertragen. Säuglinge mit einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie dürfen diesen Brei nicht essen. Dies ist auf das im Weizen natürlicherweise vorkommende Gluten zurückzuführen.

Weizenbreie meiden

Eltern betroffener Kinder sind in der Regel gut informiert und wissen, dass Weizenbreie glutenhaltig und deshalb zu meiden sind. Da das Produkt auf der Frontseite deutlich als "Weizenbrei" gekennzeichnet ist, ist deshalb nicht zu erwarten, dass Verbraucher dieses Produkt für eine glutenfreie Ernährung ihres Kindes nutzen werden.

Auslieferung gestoppt

Milupa hat die Auslieferung des Produktes nach Bekanntwerden dieses Deklarationsfehlers sofort gestoppt und lässt zurzeit die noch vorhandene Ware aus den Regalen entfernen.

Unverträglichkeit von Getreidegluten

Menschen mit Zöliakie leiden unter einer lebenslangen Überempfindlichkeit gegen das in einigen Getreidesorten enthaltene Gluten, das zu einer Entzündung der Darmschleimhaut führen kann. In Österreich ist schätzungsweise 1 Kind von 200 Neugeborenen von der genetisch bedingten Erkrankung betroffen. Im Falle einer versehentlichen Gabe von Gluten treten eventuell - nicht zwangsläufig - unspezifische Symptome wie Abgeschlafftheit und Darmbeschwerden auf.

Für Fragen steht Eltern von zöliakiekranken Kindern der Aptamil Elternservice (Tel. 0800 / 311 512 oder www.aptamil.at) zur Verfügung.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo