Miracle Mineral Supplements (MMS)

Am besten wegwerfen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2013 veröffentlicht: 24.01.2013

Inhalt

Das vermeintliche Wundermittel MMS (Miracle Mineral Supplement) wird im Internet und vereinzelt von Ärzten angeboten.

MMS zur Behandlung schwerwiegender Erkrankungen wie Hepatitis, Krebs oder AIDS, wissenschaftliche Belege zur Wirksamkeit des Präparates liegen jedoch nicht vor. MMS ist nicht als Arzneimittel zugelassen, es enthält eine Chemikalie, die als Bleich- und Desinfektionsmittel eingesetzt wird. Personen, die MMS einnehmen, müssen mit gravierenden Gesundheitsproblemen wie Einschränkung der Nierenfunktion oder Schädigung der roten Blutkörperchen rechnen. Zudem können Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall auftreten. Mehrere Arzneimittelbehörden warnten bereits vor MMS. Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde rät: „Nicht anwenden, sondern wegwerfen!“

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
11 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo