Mittel bei Hämorrhoiden

Nützliches Bidet

Seite 1 von 1

Konsument 5/2009 veröffentlicht: 15.05.2009

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 3/2009.

Als seit langem Betroffene (Grad 4) möchte ich einmal meine Meinung zu diesem unangenehmen Umstand niederschreiben. Nach der Entbindung meines fünften Kindes vor 27 Jahren verhärtete sich eine kleine Stelle bei schon vorhandenen Hämorrhoiden und das war sehr schmerzhaft. Eine Krankenschwester gab mir den damals gar nicht gängigen Rat, diese Stelle am Bidet öfters und ausdauernd mit kaltem Wasser zu duschen. Das und ein bisschen Salbe haben sofort geholfen! Seither weiß ich, dass ein Bidet und schmerzlose, keine Schwierigkeiten machende Hämorrhoiden einfach zusammengehören. Wenn täglich früh (nach dem Stuhlgang) und abends vor dem Schlafengehen das Bidet benutzt wird, und zwar zuerst warm und dann kalt und ohne Seife oder sonstige chemische Reinigungsmittel, kann sich niemals etwas entzünden oder zu nässen beginnen! Die Hämorrhoiden sind zwar da, machen aber keine Unannehmlichkeiten! Leider sind Bidets in Österreich ein Tabuthema.

Name der Redaktion bekannt

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo