Nahrungsergänzung gegen Alzheimer?

Souvenaid, Omega-3-Fettsäuren, Folsäure

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2014 veröffentlicht: 28.08.2014

Inhalt

Kann ein Nahrungsergänzungsmittel (NEM) mit Omega-3-Fettsäuren, Lipiden, Vitaminen und Nährstoffen die Gedächtnisleistung bei Alzheimer verbessern?

Wir sagen: Die Behandlung von Alzheimer mit Nahrungsergänzungsmitteln dürfte insgesamt wenig vielversprechend sein. Auch die Einnahme von Omega-3-Fettsäure- oder Vitamin-B-Präparaten alleine scheint keine Wirkung zu haben.

KONSUMENT Faktencheck-Medizin: Bei dem hier beschriebenen Thema ist die Beweislage unzureichend; es gibt keine Hinweise, dass die Behauptung stimmt

 

Seit der Psychiater und Neuropathologe Alois Alzheimer vor über 100 Jahren die nach ihm benannte Krankheit zum ersten Mal diagnostizierte, sucht die Wissenschaft vergeblich nach einem Gegenmittel. Ein Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) will nun ein Präparat (Souvenaid) erfunden haben, mit dem sich die Gedächtnisleistung bei Betroffenen nach 12 Wochen deutlich verbessert.

Studien belegen angeblich die Wirkung von Souvenaid

Verwiesen wird auf drei wissenschaftliche Studien, die die Wirksamkeit angeblich belegen. Sieht man sich diese genauer an, zeigt sich vor allem eines: Gegen Alzheimer scheint das untersuchte NEM nichts ausrichten zu können. In allen drei Untersuchungen erhielten Alzheimer-Patienten in frühem oder mäßig fortgeschrittenem Stadium entweder das NEM oder ein Placebo-Produkt mit gleichem Aussehen und Geschmack, aber ohne zugesetzte Nährstoffe. Die Zuteilung erfolgte per Zufall.

Verbesserte Testergebnisse nach Einnahme des NEM ...

Zur Kontrolle, ob sich Gedächtnis und geistige Leistungsfähigkeit durch die Einnahme des NEM verbessern, ließen die Wissenschaftler die Teilnehmer zu Beginn und Ende der Untersuchung verschiedene Testaufgaben lösen. Nach 12 Wochen waren die Testergebnisse bei 40 von 100 mit dem Produkt versorgten Teilnehmern besser als zu Studienbeginn. Bei den Teilnehmern der Placebo-Gruppe war dies nur bei 24 von 100 der Fall – zumindest rein rechnerisch scheint dies ein signifikanter Unterschied zu sein. Ob die Verbesserung allerdings deutlich merkbar oder nur geringfügig war, verraten die Studienautoren nicht.

... nicht bestätigt

Zudem war der Effekt bei einem Teil der Patienten nach weiteren 12 Wochen wieder verschwunden. In einer zweiten Studie untersuchte das Wissenschaftlerteam dasselbe Nahrungsergänzungsmittel an anderen Teilnehmern über einen Zeitraum von 24 Wochen. Die Wissenschaftler resümierten, dass die tägliche Einnahme des Mittels die Gedächtnisleistung bei Patienten mit leicht fortgeschrittenem Alzheimer verbessern kann. Die statistische Auswertung ist allerdings nicht nachvollziehbar. Ein Vergleich der Testwerte von Produkt- und Placebogruppe zu Studienende zeigt keinen merkbaren Unterschied in der Gedächtnisleistung der Teilnehmer. Die dritte Studie an Patienten mit leicht bis mäßig fortgeschrittener Alzheimer Demenz konnte nach 24 Wochen keine Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit bestätigen.

Omega-3-Fettsäuren verhindern Alzheimer nicht

Das fragliche Nahrungsergänzungsmittel enthält Herstellerangaben zufolge große Mengen an Omega-3-Fettsäuren, Lipiden, Folsäure, Vitamin B6, B12, C und E sowie weitere Nährstoffe. Bereits in früheren Studien zeigte sich, dass Omega-3-haltige Fischöl-Kapseln die geistigen Fähigkeiten bei Patienten mit leichtem bis moderatem Alzheimer nicht verbessern können. Auch die Einnahme von Präparaten mit Vitamin B6, B12 und Folsäure scheint eine leichte bis milde Alzheimererkrankung nicht am Fortschreiten hindern zu können. Eine vorbeugende Wirkung ist unwahrscheinlich.

 

 

 

Hier finden Sie alle Artikel zu "Faktencheck Medizin"

 

Stimmt das, was die berichten?

Beinahe täglich berichten Medien von Behandlungsmethoden, diagnostischen Tests und Studien. Wie aber steht es mit den Fakten hinter diesen Meldungen? Können wir glauben, was wir lesen? In unserer Rubrik "Fakten-Check Medizin" finden Sie Informationen, ob es für Medienberichte zu medizinischen Themen echte wissenschaftliche Beweise gibt. "Faktencheck Medizin" ist eine Kooperation von KONSUMENT mit Cochrane-Österreich. Cochrane-Österreich ist werbefrei, unabhängig und wird durch die Bundesgesundheitsagentur gefördert.

Lesen Sie mehr auf www.medizin-transparent.at

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo