Nahrungsergänzungsmittel

Gesundheitsschädliche Pflanzen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2012 veröffentlicht: 27.09.2012

Inhalt

Viele Nahrungsergänzungsmittel sind mit Pflanzenextrakten angereichert, doch teilweise sind diese alles andere als gesund.

Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung fordert deshalb ein Verbot von acht Pflanzenarten (Aztekensalbei, Eisenhut, Fingerhut, Meerträubel, Osterluzei, Stechapfel, Schlangenwurzel und Wurmfarn), bei denen eine gesundheitsschädliche Wirkung nachgewiesen ist. Als fragwürdig einzustufen sind zudem Erdstachelnuss, Kudzuwurzel, Schlafbeere und Yohimbe. Bei diesen Arten ist derzeit noch unklar, ob sie gesundheitsschädlich sind.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen
Bild: VKI