Neues aus der Medizin: Noni, Pille, Osteoporose

Konsument 2/2001

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2001 veröffentlicht: 01.02.2001

Inhalt

Immer neue Wundermittel

Jedes Jahr kommt mindestens ein neues Wundermittel auf den Markt, das gegen bedrohliche Krankheiten helfen soll. Manche dieser Mittel verschwinden bald wieder, andere behaupten sich als „Geheimtipp“ oder werden durch Unterhaltungs-TV bekannt und zu Modedrogen. Schwerkranke setzen ihre letzte Hoffnung in diese Wundermittel und sind bereit, viel Geld dafür auszugeben.

Noni und Galavit

Neu im Rennen sind zum Beispiel Taihitian Noni-Saft, ein unwirksamer Pflanzensaft, der via Internet mit falschen Versprechungen beworben wird und bei einer 90-Tage-Kur bis zu 7000 Schilling kosten kann. Auch das aus Russland stammende Mittel Galavit wird im Internet über Chatrooms als Krebsmittel beworben. Zwar fehlt jeder Nachweis seiner Wirksamkeit, aber es enthält laut Hersteller-Angaben Luminol, eine Krebs erregende und giftige Substanz.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo