Nierensteine

Weniger Softdrinks konsumieren

Seite 1 von 1

Konsument 11/2009 veröffentlicht: 16.10.2009

Inhalt

Flüssigkeitshaushalt: Softdrinks sind für Personen mit erhöhtem Nierensteinrisiko eher kontraproduktiv.

Personen mit erhöhtem Risiko für Nierensteine sollten auf ihren Flüssigkeitshaushalt achten und möglichst mehr als zwei Liter pro Tag trinken. Diese Menge senkt das Erkrankungs- und Kolikenrisiko deutlich. Doch Vorsicht! Wasser ist dem Konsum von Softdrinks unbedingt vorzuziehen. Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Süßgetränke sogar kontraproduktiv sind.
Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo