Orthopädische Einlagen

Komfort entscheidet

Seite 1 von 1

Konsument 1/2009 veröffentlicht: 15.12.2008

Inhalt

Othopädische Schuheinlagen (Fußorthesen) können bei rheumatoider Arthritis die Schmerzen erheblich lindern, die Entstehung von Ballenzehen (Hallux valgus) verlangsamen und die Fortbewegung erleichtern.

Die Einlagen sind in vielfältiger Ausführung erhältlich, von einfachen weichen Innensohlen bis hin zu festen, individuell angefertigten Orthesen. Welches Modell für welchen Patienten am besten geeignet ist, lässt sich aufgrund vorliegender Studien nicht sagen.

Experten raten deshalb dazu, beim Kauf vor allem darauf zu achten, dass man sich mit den Einlagen möglichst wohlfühlt und dazu die richtigen Schuhe trägt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI