Rasierschäume & Co

Die Weichmacher

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2005 veröffentlicht: 17.01.2005

Inhalt

  • Alle Produkte waren gut
  • Auch ein Schaum vom Diskonter im Spitzenfeld

Durch Rasierschaum ist die Rasur weniger schmerzhaft

Überzeugte Nassrasierer schwören drauf: Wirklich glatt macht nur die Klinge. Und auch wenn es sie noch geben soll, die wahrhaft harten Männer, die sich ohne Schaum und After Shave von ihren Stoppeln befreien, der Durchschnittsmann will sich nicht wie Crocodile Dundee mit dem Buschmesser die Wangen glätten, sondern bevorzugt das weiche Gefühl von Rasierschaum & Co. Denn die machen eine Rasur weniger schmerzhaft und vor allem gründlicher.

Bei jeder Rasur wird die oberste Hautschicht abgeschabt

Im Bereich der Rasiermittel kann Man(n) nicht viel falsch machen. In puncto Hautverträglichkeit gab es keine Unterschiede zwischen den Produkten – ohne Ausnahme konnten alle „sehr gut“ beurteilt werden. Knappe Sieger nach Punkten sind Nivea, Palmolive, Schlecker/AS und Wilkinson Sword. Wenn es im Einzelfall zu Rötungen oder Juckreiz kam, waren diese Irritationen innerhalb weniger Minuten bereits wieder verschwunden.

Gleitmittel schützen die Haut

Hautverträglichkeit sollte aber nicht mit Pflege verwechselt werden. Es werden zwar Feuchthalte- und Gleitmittel eingesetzt, diese dienen aber vor allem dem Schutz der Haut. Die hauptsächlich aus Gemischen von weichen, schnell schäumenden Kalium- und harten Natriumseifen bestehenden Rasiermittel sollen das Barthaar auf die Rasur vorbereiten – es also weicher machen, damit die Klinge die Härchen ohne Schmerzen und Mühe kappen kann. Selbstverständlich profitiert die Haut auch davon, man sollte aber nicht vergessen, dass jede Rasur eine Strapaze für sie ist. Denn wer allmorgendlich seinen Nachwuchs absäbelt, schabt gleichzeitig auch die obersten Hautschichten mit ab und zerstört den schützenden Hydro-Lipid-Mantel.

Behutsame Rasur schont die Haut

Wenn es bei der Rasur juckt oder brennt, ist aber meistens der Umgang mit der Klinge schuld – eine rabiate und ruckartige Rasur bleibt eben nicht folgenlos. Ebenfalls problematisch für empfindliche Haut könnten Konservierungsmittel, Parfüms oder Farbstoffe sein. In welchem Rasiermittel welche Inhaltsstoffe sind, können Sie der Tabelle entnehmen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI