Rausch und Erkältung

Immunabwehr geschwächt

Seite 1 von 1

KONSUMENT 3/2015 veröffentlicht: 26.02.2015

Inhalt

Amerikanischen Medizinern zufolge schwächt Alkohol unsere Immunabwehr. Zwei Stunden nachdem der Blutalkoholwert auf 1,3 Promille angestiegen war, verzeichneten die Forscher einen Rückgang der Immunzellenkonzentration im Blut. Die Versuche wurden zwar an im Reagenzglas infizierten Blutzellen vorgenommen, dennoch sind sie ein Indiz dafür, dass ein Rausch das Ansteckungsrisiko erhöht.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!