Reanimation - Wiederbelebung

Keine Zeit verlieren

Seite 1 von 1

Konsument 4/2006 veröffentlicht: 29.03.2006, aktualisiert: 30.03.2006

Inhalt

Jede Sekunde zählt!

Neue Richtlinie zur Wiederbelebung

Nur vier Prozent aller Wiederbelebungsversuche an Notfallpatienten sind erfolgreich. Ein Grund: Es vergeht zu viel Zeit, bis mit der Reanimation begonnen wird. Der Europäische Rat für Wiederbelebung (ERC) hat deshalb neue Richtlinien zur Reanimation erlassen.

30 Massagen + 2 Atemspenden

Ist eine Person nicht mehr ansprechbar und keine Atmung feststellbar, soll sofort mit 30 Herzdruckmassagen, gefolgt von zwei Atemspenden und erneuten 30 Kompressionen begonnen werden. Das Zeit raubende Ertasten des Pulses entfällt. Wer sich vor der Mund-zu-Mund-Beatmung ekelt, soll sich lieber auf die Druckmassagen beschränken als untätig bleiben.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo