Reisen: Arztkosten im Ausland

Gilt die E-Card?

Seite 1 von 1

Konsument 5/2007 veröffentlicht: 24.04.2007

Inhalt

Wo die e-card im Ausland bereits gilt und wo nicht.

Informationen findet man im Internet

Früher musste man vor dem Urlaub einen Auslandskrankenschein lösen, jetzt gibt es die e-card. Allerdings sind die Regelungen zur Vereinheitlichung der Gesundheitssysteme noch nicht in allen EU-Mitgliedstaaten umgesetzt. Wer wissen will, ob die österreichische Krankenkasse die Kosten für die ärztliche Behandlung in einem bestimmten Staat Europas übernimmt, findet im Internet Informationen dazu: http://ec.europa.eu/employment_social/index_de.html , dann „Krankheitskosten im Ausland“ anklicken. Nur die Leistungen öffentlicher Krankenversicherungen oder staatlicher Gesundheitsdienste sind mit der e-card abgedeckt, nicht aber jene von Privatärzten oder Privatkliniken. Allerdings wird die Karte nicht von jedem Arzt akzeptiert, dann muss man bar bezahlen. Die Rechnung kann man bei seiner Krankenkasse einreichen, oft werden aber nur 80 Prozent des österreichischen Kassentarifs ersetzt.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI