Schlafmitteleinnahme

Erhöhte Krebsgefahr

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2012 veröffentlicht: 26.04.2012

Inhalt

Die regelmäßige Einnahme von Schlaftabletten ist mit einem erhöhten Krebsrisiko verbunden.

Bereits weniger als 18 Dosen im Jahr erhöhen die Gefahr eines vorzeitigen Todes. Zu diesem Schluss kommen US-Wissenschaftler in einer im „British Medical Journal“ („BMJ“) veröffentlichten Studie mit mehr als 10.500 Personen, die im Durchschnitt über zweieinhalb Jahre Schlafmittel verordnet bekamen. Zum Vergleich beobachteten die Wissenschaftler 23.500 Menschen, die keine Schlafmittel einnahmen. Faktoren wie Geschlecht, Alter, Lebensstil und eventuelle gesundheitliche Probleme wurden dabei berücksichtigt.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo