Sonnenschutzmittel für Kinder

Produkt und Anwendung

Seite 1 von 1

Konsument 7/1999 veröffentlicht: 01.07.1999

Inhalt

Wie hoch sollte der Lichtschutzfaktor bei Sonnenschutzmitteln für Kinder sein?

Mindestens zwischen 12 und 15. Zwar wird die Haut etwas unempfindlicher, aber auch bei mehrwöchigem Ferienaufenthalt sollte er nicht unter 12 liegen. Viel darüber sollte der Schutz aber auch nicht sein. Ab einem Faktor 25 handelt es sich um sogenannte Sunblocker. Das ist ein fast gänzlich deckender Schutz gegen jeden Sonnenstrahl und kann für spezielle Einsatzbereiche (vernarbte Haut oder Lippen) durchaus sinnvoll sein. Für Kinder ohne spezielle Hautprobleme ist das aber nicht notwendig. Wichtig ist, das Sonnenschutzmittel nach einiger Zeit wiederum aufzutragen, besonders natürlich nach jedem Bad und nach dem Schwimmen. Außerdem nur wasserfeste Produkte verwenden!
Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo