Sportmedizinische Untersuchung

Keine Nachfrage

Seite 1 von 1

Konsument 12/2004 veröffentlicht: 10.11.2004

Inhalt

Leserbrief zu Konsument 11/2004.

Gutes Abschneiden, aber auch Kritik

Einem guten Abschneiden im Herz-Kreislauf-Bereich steht eine Kritik der fehlenden Untersuchung von Muskelfunktion und Gelenken gegenüber. (Dass beim Testkandidaten durch meine Mitarbeiter offensichtlich nicht auskultiert wurde, darf nicht vorkommen. Die entsprechenden Konsequenzen wurden bereits getroffen.)

Die „Schmerzgrenze“ für eine sportmedizinische Untersuchung liegt erfahrungsgemäß bei etwa 100 Euro. Um 99 Euro bieten wir entweder eine spiroergometrische Untersuchung (wie beim Testkandidaten durchgeführt, aber im Testbericht nicht erwähnt!) oder eine Untersuchung mit Laktatbestimmung um 119 Euro. Somit liegt unser Schwerpunkt zweifelsohne auf dem Gebiet der Leistungsdiagnostik.

Für eine zusätzliche Untersuchung des Bewegungsapparates haben wir versucht, einen Aufschlag von 30 Euro zu verlangen. Da diese Leistung aber in den letzten 3 Jahren praktisch nie in Anspruch genommen wurde, haben wir sie kaum noch angeboten. Gerne werden wir aber auch diesen Teil der Untersuchung wieder verstärkt anbieten.

Dr. Alfred Doblinger
Ordination Happy Fitness
Innsbruck

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo