Teebaumöl

Allergisiert

Seite 1 von 1

Konsument 3/2004 veröffentlicht: 19.02.2004

Inhalt

Kontaktallergien können entstehen.

Allergien entstehen

Das Öl der australischen Pflanze gilt als Wundermittel und wird häufig bei Insektenstichen, Herpes, Akne, Haut- und Schleimhautwunden angewendet. An 3400 Patienten deutscher und österreichischer Hautkliniken wurde untersucht, wie häufig Kontaktallergien entstehen, wenn Teebaumöl auf die Haut aufgetragen wird: 36 Personen entwickelten allergische Hautreaktionen. Auffallend: Sie sind auch gegenüber Terpentin empfindlich.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check