Teebaumöl: Richtig auftragen

Sonst werden Bakterien trainiert

Seite 1 von 1

Konsument 5/2007 veröffentlicht: 24.04.2007

Inhalt

Richtige Konzentration: nicht unter vier Prozent

Antibakterielle Eigenschaften

Teebaumöl werden antibakterielle Eigenschaften nachgesagt, es ist ein beliebtes Mittel bei Hautinfektionen. Britische Wissenschaftler haben allerdings herausgefunden, dass das ätherische Öl bei unsachgemäßer Anwendung negative Auswirkungen haben kann.

Wird das Präparat in zu niedrigen Konzentrationen aufgetragen, werden die Abwehrmechanismen der Erreger aktiviert. Das macht die Mikroben widerstandsfähiger gegen Antibiotika. Die Wissenschaftler empfehlen deshalb, Teebaumöl äußerlich nicht in Konzentrationen unter vier Prozent aufzutragen. Bei der Anwendung ist zudem auf mögliche allergische Hautreaktionen zu achten.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo