Zahnpflege mittels Munddusche

Nicht mehr als ein Hilfsmittel

Seite 1 von 1

KONSUMENT 3/2013 veröffentlicht: 14.02.2013

Inhalt

"Die Werbung verspricht von Mundduschen ja Wunderbares. Haben Sie einen Test und ist die Anschaffung einer Munddusche sinnvoll?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort - hier Dr. Manfred Tacha.

Manfred Tacha Portrait 100px 
Dr. Manfred
Tacha

Nein, Test haben wir zur Munddusche keinen. Aber unsere Meinung ist die: Mundduschen gehören eher zur Kosmetik als in den Bereich der Gesundheit. Für Gesunde sind sie bestenfalls ein Hilfsmittel zur Mundhygiene, mehr nicht.

Erst mit der Zahnbürste putzen

Stets muss eine gründliche Zahnreinigung mit der Bürste vorangehen, denn die Munddusche spült lediglich lose Speisereste und bereits mit der Bürste losgerüttelten Zahnbelag (Plaque) weg.

Mundduschen können Zahnbelag nicht entfernen

Mundduschen erreichen zwar schwer zugängliche Stellen, an die Bürsten nicht herankommen (etwa unter Zahnersatz und Zahnspangen); festsitzenden Zahnbelag, der Karies und Parodontitis verursacht, kann die Munddusche aber nicht entfernen.

Vorsicht bei Zahnfleischtaschen

Bei Menschen mit Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankungen können Mundduschen - falsch eingesetzt - Schaden anrichten. Zum Reinigen von Zahnfleischtaschen sind Mundduschen absolut nicht geeignet.

Mehr zum Thema

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
19 Stimmen
Bild: VKI