Zahnschäden bei der Narkose

Anspruch auf Schadenersatz

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2015 veröffentlicht: 23.12.2014

Inhalt

Bei der Intubation vor einer Operation werden die Zahnkronen einer Patientin beschädigt. Besteht Anspruch auf Schadenersatz?

Intubation bei einer Operation (Bild: mast3r/Shutterstock)

Der Fall: Bei einer Patientin muss die Schilddrüse operativ entfernt werden. Vor dem Eingriff weist sie mit Hinblick auf die Intubation bei der Narkose im Spital extra darauf hin, dass sie mehrere Zahnkronen trägt. Bei der vorgeschriebenen Aufklärung über Risiken und Verlauf der Narkose gehen die Anästhesisten jedoch nicht auf die Möglichkeit ein, dass der Zahnersatz beim Eingriff geschädigt werden kann.

Neue Kronen kosten viel Geld

Als die Patientin nach dem Eingriff versucht, feste Nahrung zu sich zu nehmen, bemerkt sie, dass eine der Zahnkronen nicht mehr fest sitzt. Nach der Entlassung aus dem Spital sucht sie deshalb zwei niedergelassene Zahnärzte auf. Diese bestätigen ihr beide, dass die Beschädigung der Zahnkrone zweifelsfrei auf den Intubationsvorgang zurückzuführen ist. Eine entsprechende zahnmedizinische ­Revision würde nach den Heilkostenplänen der Zahnärzte Kosten im vierstelligen Bereich ausmachen.

Zahnärztliches Gutachten

Intervention: Die von der Patientin involvierte Tiroler Patientenvertretung fordert die Krankenanstalt zu einer Stellungnahme auf. In dieser weist das Spital darauf hin, dass ein Schaden, wie er bei der Patientin eingetreten ist, bei einer Intubation nie zur Gänze ausgeschlossen werden kann. Der Schadensfall hätte jedoch in den Krankenunterlagen beziehungsweise im Pflegebericht dokumentiert werden müssen, was nicht geschah. In weiterer Folge konfrontiert die Patientenvertretung die Haftpflichtversicherung der Krankenanstalt mit dem Vorfall und legt dabei die eindeutigen zahnärztlichen Expertisen vor.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Probe-Abo