Smartphones

Für Abwechslung ist gesorgt

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 7/2014 veröffentlicht: 04.06.2014, aktualisiert: 01.07.2014

Inhalt

Test Smartphones: Gebogene Displays, "faire" Geräte und E-Ink-Displays. Auf dem Smartphonemarkt finden derzeit keine Revolutionen, aber interessante Entwicklungen statt. - Dieser Test ist nur online und nicht im Heft erschienen.

Diese Smartphones finden Sie in der Testtabelle:

  • Acer Liquid S2
  • Acer Liquid Z5
  • BlackBerry Z30
  • Fairphone FP1
  • Huawei Ascend G700-U10 Dual Sim
  • HTC Desire 300
  • HTC One M8
  • LG G Flex D955
  • LG Optimus (Maximo) L4 II
  • Mobistel Cynus F5
  • Motorola Moto G
  • Nokia Lumia 1320
  • Nokia Lumia 1520
  • Samsung C3590
  • Samsung Galaxy Core Plus
  • Samsung Galaxy Grand Neo Duos
  • Samsung Galaxy Pocket Neo
  • Samsung Galaxy Pocket Plus
  • Samsung Galaxy S5
  • Sony Xperia Z1 Compact
  • Sony Xperia Z2
  • Wiko Highway
  • YotaPhone C9660

Die Testtabelle enthält unter anderem folgende Beurteilungskriterien und Werte: Frequenzbänder, Anschlüsse, App Store, Akkulaufzeit (Telefonieren, Internet, Navigieren, Standby), Ladedauer, Tonqualität, Lautsprecher, Display (Kontrast, Diagonale, Auflösung, Lesbarkeit), Bildqualität, Auslöseverzögerung, Frontkamera, Ton- und Video-Aufnahmequalität, Speicher in GB (Speichererweiterungen), MP3 Player, Musiktransfer, VoIP, Bedienkomfort, Haltbarkeit (Verarbeitung, Wasserfestigkeit, Falltest, Kratzfestigkeit), Navigation, Standortbestimmung, Synchronisation mit PC/Cloud, Backup, ...


Und hier der Testbericht: Abseits von Steuerbelastung, Budgetdebatte und Conchita Wurst hat die Österreicher in den vergangenen Wochen Weniges so aufgeregt, wie die Tariferhöhungen von A1 und Bob: Eingriffe in bestehende Verträge und Kreativität bei der Schaffung zusätzlicher Gebühren inklusive, etwa beim Einlösen von Mobilpoints für Neugeräte (MyNext).

Tariferhöhungen bei allen Mobilfunkanbietern

Nebenbei wurden die Festnetztarife nach oben korrigiert. Wobei im Schatten von A1 auch die verbliebenen Konkurrenten T-Mobile und Drei ihre Mobilfunktarife angepasst haben bzw. gerade im Begriff sind, das zu tun.

Seit Orange zu Drei und Yesss! zu A1 gewandert sind, ist die Auswahlmöglichkeit gering und der Wettbewerb ist ins Stocken geraten. Selbst das aus der einseitigen Vertragsänderung resultierende Recht auf außerordentliche Vertragskündigung macht viele Kunden nicht wirklich glücklich, denn wohin sollen sie flüchten?

Handy-Diskonter "Hot" ab 2015

Ein Hoffnungsschimmer am Horizont ist der für Anfang 2015 erwartete Markteintritt des neuen Diskontanbieters "Hot", dessen Tarife dann anstelle jener von Yesss! über die Hofer-Filialen vertrieben werden sollen. Die treibende Kraft dahinter ist der Manager (und Rapid-Präsident) Michael Krammer, der in der Vergangenheit unter anderem Geschäftsführer von Telering und Orange war.

Neue Smartphone-Modelle: keine Revolutionen, ...

Auf dem Gerätemarkt wiederum fanden in jüngster Zeit keine Revolutionen statt, es gibt aber ein paar bemerkenswerte Entwicklungen. Sie bereichern das Angebot, wenngleich natürlich niemand vorhersagen kann, welche davon sich längerfristig behaupten kann.

... aber interessante Entwicklungen

So findet sich in unserem aktuellen Test das LG G Flex, ein Top-Smartphone mit gebogenem Display. Ebenfalls interessant: Das aus Russland stammenden YotaPhone, eine Mischung aus Smartphone und E-Book-Reader, mit zusätzlichem E-Ink-Display auf der Rückseite. Nicht zu vergessen das Fairphone, das nach ethischen Gesichtspunkten gebaut wird.

Neben dem Trend zum Phablet mit 6-Zoll-Display (z.B. Acer Liquid Nokia Lumia 1520, Acer Liqid S2) ist das parallele Anbieten beliebter Modelle in kompakter und etwas abgespeckter Ausführung zu beobachten, aktuell etwa das Sony Xperia Z1 Compact.

Neue Top-Smartphones

Neu auf den Markt gekommen sind auch drei Top-Geräte, die Nachfolger erfolgreicher Modelle sind: HTC One M8, Samsung Galaxy S5 und Sony Xperia Z2. Die Geräte warten mit interessanten Features auf, tun sich aber manchmal schwer, die in sie gesetzten hohen Erwartungen zu erfüllen.

Auf der nächsten Seite finden Sie in der Testtabelle zu jedem einzelnen Handy über hundert Werte, Urteile bzw. Angaben.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Samsung Galaxy S5 SM-G900F, HTC One M8, Sony Xperia Z2, LG G Flex D955, BlackBerry Z30, Nokia Lumia 1520, Sony Xperia Z1 Compact D5503, Huawei Ascend G700-U10 Dual Sim, Acer Liquid S2 S520, Motorola Moto G XT1032, WIKO Highway, Nokia Lumia 1320, Fairphone FP1, Yota Yotaphone C9660, Samsung Galaxy Core Plus SM-G350, HTC Desire 300, Samsung Galaxy Grand Neo GT-I9060, Acer Liquid Z5 Z150, LG Optimus (Maximo) L4 II E440, Mobistel Cynus F5, Samsung GT-C3590, Samsung Galaxy Pocket Neo GT-S5310, Samsung Galaxy Pocket GT-S5301

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
9 Stimmen

Kommentare

  • Akku- und Preiswahnsinn
    von NETclub50plus am 28.10.2014 um 19:07
    Vorab ein Kompliment an KONSUMENT (ah, das reimt sich), für den wirklich umfassenden und aussagekräftigen Test! Sehr informativ. Wünschen würde ich mir aber, dass in Zukunft alle Geräte, die über ein verlöteten Akku verfügen, um eine Stufe abgewertet werden. Das ist der Super-Trick der Hersteller, um Neukäufe zu generieren ("besserwisser" hat weiter unten schon darauf hingewiesen). Weil der Akku GARANTIERT weniger lang hält als das Gerät in seiner Gesamtheit, der Preis für den Ersatz aber so hoch angesetzt wird, dass viele Konsumenten wohl lieber gleich ein neues Smartphone kaufen (und damit der Strategie der Hersteller voll auf den Leim gehen) zusätzlich hat man damit auch keine Chance auf den Einsatz eines Zweitakkus für unterwegs. Nur bei 4(!) der 15 "guten" Geräte kann man den Akku wechseln. Darunter das Huawai, was mich persönlich recht freut. Ich habe seit zwei Jahren ein älteres Modell dieses Herstellers (Y300), und damals rund 140 Euro dafür bezahlt heute gibt es dieses für 90 Euro im Versand. Ich bin voll zufrieden damit (wenngleich die Bemerkung im Test stimmt, dass es etwas empfindlich ist: Legt man es unsanft auf den Tisch, kann sich schon einmal eine App öffnen. Damit kann ich aber leben). Insofern vermag ich nicht nachvollziehen, dass Käufer offenbar bereit sind, bis zu rund 800 Euro für ein Handy auszugeben (der Durchschnitt der "guten" Smartphones im Test liegt bei 460 Euro). Noch dazu, wenn das vorzeitige Ende durch den verlöteten Akku vorprogrammiert ist. Es macht auch deutlich, dass die verlangten Preise NICHT durch bessere/andere Technologie bedingt sind, es kommt ohnehin alles aus Fernost und wird zum Teil in denselben Betrieben hergestellt. Selbst Huawei verdient an seinen 190-Euro-Gerät noch deftig, von den Herstellern in der 600er-Klasse gar nicht erst zu sprechen. Die Melkkuh der Marketingsstrategen ist der Konsument, der auf große Namen und das jeweils Neuerste setzt. Somit scheinen zwei Formen der Obsoleszenz zusammen zu kommen: Die technische (seitens der Hersteller, die verlötete Akkus verbauen) und die psychische bei den Käufern, die glauben, sich profilieren zu müssen durch den Besitz des jeweils Neuesten und Teuersten. Eine Ungereimtheit, die sich nur sprachlich reimt ...:-)
  • Nexus
    von REDAKTION am 28.07.2014 um 08:13
    Die Smartphone-Tests werden auf internationaler Ebene laufend durchgeführt und wir veröffentlichen die für den österreichischen Markt relevanten Ergebnisse in regelmäßigen Abständen. Die Nexus-Modelle 4 und 5 finden Sie in den Tests von Mai 2013 bzw. Februar 2014. Ihr KONSUMENT-Team.
  • Wo sind die Nexus Geräte
    von bud4ever am 25.07.2014 um 07:45
    Warum habt ihr kein Google (LG) Nexus 4 und 5 getestet...Die sind wesentlich günstiger ( 349€) und mindestens so gut oder besser wie teure Samsung...
  • Nachvollziehbarkeit?
    von Byrd am 18.07.2014 um 23:14
    Manche Wertungen kann ich nicht nachvollziehen. Warum bekommt das HTC One M8 oder das Sony Xperia Z2 nur ein "Gut" in Musik, während das Samsung Flaggschiff ein "Sehr Gut" erhält? Meiner Meinung nach sind die Spitzenmodelle aller großen Betreiber von ähnlich hoher Qualität. Da ist es Geschmackssache für welches Smartphone man sich letztendlich entscheidet.
  • akku
    von der besserwisser am 24.06.2014 um 13:43
    bedenklich finde ich den zu beobachtenden trend - à la iphone - den akku fest zu verbauen und somit einen austausch zu erschweren (nur im fachgeschäft - wenn überhaupt).
KONSUMENT-Probe-Abo