Handys und Smartphones

LTE-Geschwindigkeitsrausch

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2013 veröffentlicht: 29.05.2013

Inhalt

Unser Test prüft LTE-taugliche Smartphones: das Samsung Galaxy S 4 4G und das BlackBerry Z10 ebenso wie die relativ preisgünstige Alternative HTC One SV. - Dieser Test ist nur online erschienen und nicht im Heft abgedruckt.

LTE lautet das aktuelle Schlagwort im Smartphone-Bereich. Der neue Mobilfunkstandard "Long Term Evolution (LTE), auch 4G (= 4. Generation) genannt, verspricht eine deutliche Geschwindigkeitssteigerung gegenüber UMTS und zwar sowohl beim Download als auch beim Upload von Daten. (Lesen Sie auch Mobiles Internet: Speedtest der RTR 6/2013)

A1, T-Mobile und Drei erweitern LTE-Netz

Mit A1, T-Mobile und Drei sind derzeit drei heimische Mobilfunkprovider mit dem Ausbau des LTE-Handy-Netzes beschäftigt. Vorerst werden vor allem städtischen Gebiete damit versorgt. Bis zur mehr oder weniger flächendeckenden Versorgung wird es wohl noch zwei Jahre dauern. Informationen zur Netzabdeckung findet man auf den Internetseiten der Provider. Wer LTE nutzen möchte, benötigt einen passenden Tarif bzw. ein Zusatzpaket und natürlich ein Gerät, das diesen Standard unterstützt.

Test von 19 Mobiltelefonen

In unserem Test von 19 Handys sind bereits etliche LTE-taugliche Smartphones dabei, die neuen Flaggschiffe wie das Samsung Galaxy S 4 4G und der BlackBerry Z10 ebenso wie die relativ preisgünstige Alternative HTC One SV. Machen Sie sich selbst ein Bild.

In der Testtabelle finden Sie Testergebnisse, Ausstattungsdetails, gemessene Daten, Fakten ... zu jedem einzelnen Handy etwa 170 Details. Wer die vielen Daten nicht mag und es gerne kompakter hat, findet kurz zusammengefasst unter "Steckbriefe" die Stärken und Schwächen der Handys.
Folgende Smartphones sind in diesem Test:

  • Samsung Galaxy S4 4G
  • Samsung Galaxy S III 4G
  • BlackBerry Z10
  • LG Optimus/Maximo L9
  • Sony Xperia Z
  • Samsung Ativ S i8750
  • Sony Xperia V
  • Motorola RAZR i XT890
  • Huawei Ascend G600
  • Nokia Lumia 820
  • LG Google Nexus 4
  • HTC One SV
  • HTC Windows Phone 8S
  • Nokia Lumia 620
  • Nokia Asha 206 Dual SIM
  • Nokia Asha 308 Dual SIM
  • Nokia 112 Dual SIM
  • Nokia Asha Touch 309
  • Samsung Ch@t 357

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Samsung Galaxy S4 I9505 4G , Samsung Galaxy S III 4G i9305, BlackBerry Z10, LG Optimus/Maximo L9, Sony Xperia Z, Samsung Ativ S i8750 , Sony Xperia V, Motorola RAZR i XT890, Huawei Ascend G600, LG Google Nexus 4, Nokia Lumia 820, HTC One SV, HTC Windows Phone 8S, Nokia Lumia 620, Nokia Asha 206 Dual Sim, Nokia Asha 308 Dual Sim, Nokia 112 Dual Sim, Nokia Asha Touch 309, Samsung Ch@t 357

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
110 Stimmen

Kommentare

  • Falsche Werte Betriebssystem
    von charlie1904 am 25.04.2014 um 23:38
    Da dürfte sich wohl ein Fehler eingeschlichen haben: Das HTC Windows Phone wird wohl kaum auf Android laufen. Ebenso eine widersprüchliche Angabe zur Version des Testsiegers.
  • Xperia V
    von SimonO am 20.06.2013 um 15:54
    Sie schreiben das sich manche Xperia V Telefone abgeschalted haben und das Geraet recht warm wurde. Haben Sie den neuesten Patch eingespielt (http://www.xperiablog.net/2013/04/17/sony-confirms-latest-xperia-v-update-fixes-sleep-of-death-issue/)? Damit sollte es solche probleme nicht mehr geben.
  • Messfehler? Nein, kein Messfehler
    von REDAKTION am 06.06.2013 um 17:04

    Wir haben die Angaben nochmals überprüft - sie sind korrekt. Die Werte wurden im Netzwerksimulator bei mittlerer Sendeleistung ermittelt.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Da haben sich wohl ein paar Messfehler eingeschlichen.
    von skeptikus am 06.06.2013 um 08:30
    Die Standby-Zeit beim Nokia 112 beträgt meiner Erfahrung nach gut und gerne das doppelte der hier angegebenen Werte und dass die Gesprächszeit beim Asha 309 doppelt so hoch ist wie die Herstellerangabe (6h) ist kaum vorstellbar. Welcher Hersteller würde sich so unter Wert verkaufen?
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!