Abwassergebühren

Tipp zum Gebührensparen

Seite 1 von 1

Konsument 9/2006 veröffentlicht: 22.08.2006

Inhalt

Tipp zum Sparen von Abwassergebühren.

Hilfreicher Tipp eines Konsument-Lesers

In Wien wird die Abwassergebühr nach der Menge des verbrauchten Trinkwassers berechnet. Gartenbesitzer können bei der MA31(Wasserwerke) beantragen, die für das Gießen verbrauchte Wassermenge hiervon pauschaliert abzuziehen. Ein Gutachten einer Gärtnerei dient als Berechnungsgrundlage für diese Reduktion. Ebenso kann die für das Füllen eines Schwimmbeckens zuzüglich Verdunstungsverlusten benötigte Wassermenge als Reduktion berücksichtigt werden. Damit kann jährlich ein durchaus interessanter Betrag eingespart werden. Wie ich höre, gibt es auch in anderen Orten ähnliche Regelungen.

DI Reinhard Schmid
Wien

Inhalt

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI