Antigelsenmittel

Welche wirklich helfen

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2014 veröffentlicht: 22.05.2014

Inhalt

Test: Repellents sollen lästige Gelsen fernhalten. Doch nur jedes dritte Mittel im Test schützt gut.

Diese Produkte finden Sie in der Testtabelle:

  • Anti Brumm - Forte
  • Anti Brumm - Naturel
  • Anti-Mückenöl - naturrein
  • Aries - Anti Mück
  • Autan - Insektenschutz Protection Plus
  • Ballistol - Stichfrei Mückenschutz
  • Bjuti - Stechmücken- und Zeckenschutz
  • Care Plus - Anti-Insect Natural spray
  • Effitan - Insektenschutz
  • Hansaplast - Anti-Insektenspray
  • Nobite - Hautspray DEET 50 %
  • Zedan - Natürlicher Insektenschutz SP

Die Testtabelle enthält folgende Beurteilungskriterien und Werte: Anwendungsform, Wirkstoff, Durchschnittspreis, Eignung für Malariamücken und Tropen, Wirksamkeit gegen tagaktive und nachtaktive Mücken und gegen Malariaüberträger, Zeit bis zum ersten Stich, durchschnittliche Wirksamkeit, Schleimhautreizung, Geruch, Handhabung, Deklaration, Schonung von Textilien


Und hier der Testbericht: Die einen stechen uns in der Dämmerung und während der Nacht, die anderen atta­ckieren uns untertags beim Wandern, Radfahren oder Paddeln und sind noch aggres­siver: Gelsen der tagaktiven Gattung Aedes und der nachtaktiven Gattung Culex plagen uns Sommer für Sommer.

Repellents - Antigelsenmittel für die Haut

Antigelsenmittel für die Haut, sogenannte Repellents, sollen die lästigen Quälgeister fernhalten. Laut Herstellern beträgt die höchstmögliche Schutzdauer vieler Mittel acht Stunden. Wir haben gemeinsam mit unserer deutschen Schwesterorganisation Stiftung Warentest geprüft, ob die Produkte so zuverlässig schützen, wie in der Werbung versprochen.

Test: 12 Mittel gegen Stechmücken

Zwölf Antigelsenmittel mussten unter Labor­bedingungen beweisen, ob sie die kleinen Blutsauger tatsächlich vom Stechen abhalten. Die Wirksamkeit der Mittel wurde von jeweils fünf Testpersonen erprobt. Gesicht und Körper der Probanden waren durch dünnen weißen Stoff geschützt, lediglich ein ­Unterarm blieb unbedeckt; auf ihn wurde jeweils ein Repellent aufgetragen.

Einige Mittel zeigten kaum Wirkung auf Gelsen

Drei verschiedene Mückenarten flogen im Testraum gegen die Antigelsenmittel an:

  • tagaktive Gelbfiebermücken (Aedes aegypti)
  • dämmerungs- und nachtaktive Gelsen (Culex quinquefasciatus)
  • bei als tropentauglich aus­gewiesenen beziehungsweise lang wirksamen Mitteln auch die nachtaktiven Malariamücken Anopheles gambiae.

Der Test verlangte den Probanden viel ab: Manche Mittel wirkten kaum, die ersten Insekten landeten dann binnen Minuten auf der bloßen Haut.

Nur die Besten hielten Gelsen zuverlässig ab

Die Zeit bis zum ersten, zweiten oder auch dritten Stich wurde gemessen. Hatten die aggressiven Gelbfiebermücken dreimal, die nachtaktiven Exemplare zweimal zugestochen, wurde der Test abgebrochen (die Zeit bis zum Abbruch ist in der Testtabelle als "durchschnittliche Wirksamkeit" angegeben). Die Probanden wurden viele hunderte Male ­gestochen. Aber: Die besten Mittel im Test hielten kleine Blutsauger zuverlässig bis zu acht Stunden fern.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Autan Insektenschutz Protection Plus, Anti Brumm Forte, Nobite Hautspray DEET 50 %, Anti Brumm Naturel, Ballistol Stichfrei Mückenschutz, Care Plus Anti-Insect Natural spray, Bjuti Stechmücken- und Zeckenschutz, Effitan Insektenschutz, Aries Anti Mück, Hansaplast Anti-Insektenspray, Zedan Natürlicher Insektenschutz SP, Anti-Mückenöl naturrein

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
25 Stimmen

Kommentare

  • Gleicher Wirkstoff - gleiche Wirkung?
    von REDAKTION am 01.07.2014 um 07:52
    Die Effizienz eines Wirkstoffs kann durch Zusatzstoffe beeinflusst werden. Nur wenn eine idente Rezeptur (Inhaltsstoffe und deren Konzentrationen) vorliegt, ist auch die Wirkung die selbe. Da jedoch keine Informationen über die Rezeptur vorliegen, können wir ohne Test leider nichts über die Wirksamkeit des genannten Mittels sagen.
  • Gleicher Wirkstoff - gleiche Wirkung?
    von fabianschmied am 28.06.2014 um 17:30
    dm hat ein Eigenmarken-Produkt namens "S-quito free Tropisches Insektenschutzspray" im Programm, dessen Wirkstoff 25g/100g "Sec-butyl-2-(2-hydroxyethyl) piperidine-1-carboxylate/Icaridine (Saltidin (R))" ist. Auch Testsieger Autan basiert auf 20g/100g Icaridin. Kann man also davon ausgehen, dass das Produkt von dm mit dem gleichen Wirkstoff in ähnlicher Konzentration eine ähnlich gute Wirkung hat?
Bild: VKI