Bodenstaubsauger

Auf dem Teppich geblieben

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2007 veröffentlicht: 16.03.2007

Inhalt

  • Staubboxen sind nicht der Weisheit letzter Schluss
  • Hohe Wattzahlen und HEPA-Filter besagen oft nichts
  • Hartböden sind selten problematisch, Teppiche schon

Der „Lurch“ hat immer Saison

Deshalb sind Bodenstaubsauger attraktive Produkte. Kein Wunder, dass auch im Diskont-Lebensmittelhandel, in Baumärkten und in anderen Branchen immer wieder (Billig-)Geräte im Sortiment zu finden sind.

Zwei Preisklassen wurden getestet

Zu Preisen von weniger als 90 Euro bekommt man allerdings auch entsprechend wenig Qualität. Gemeinsam mit der Stiftung Warentest haben wir – unter Auslassung dieses Billigstsegments – 13 Modelle aus zwei Preisklassen gegeneinander antreten lassen. Immer noch preisgünstige Geräte für 100 bis 150 Euro und solche aus der Mittelklasse für 200 bis 300 Euro. Ausreißer nach oben ist der Dyson, für den fast 500 Euro über den Ladentisch wandern.

Staubbox - Staubbeutel

Die vom britischen Unternehmer James Dyson entwickelten Sauger mit „Zyklonsystem“ waren die Vorreiter der Geräte mit Staubbehälter (Staubbox) anstelle des traditionellen Staubbeutels aus Papier oder Textil. Mittlerweile hat er einige Nachahmer gefunden. Gemeinsam haben die beutellosen Staubschlucker innerhalb weniger Jahre einen Marktanteil von rund 40 Prozent erobert.

Rückkehr zum Staubbeutel

Allerdings kommt mittlerweile aus Deutschland die Nachricht von einer leichten Trendumkehr, hin zu den Modellen mit klassischer Filtertechnik, und zwar deshalb, weil Staubbeutel – besonders in verschließbarer Ausführung – einfacher und hygienischer zu handhaben sind. Beim Entleeren einer Staubbox hingegen kann man es kaum vermeiden, Staub aufzuwirbeln. Außerdem bieten die transparenten Behälter keinen wirklich appetitlichen Anblick.

Getestet wurden ...

... sämtliche Modelle mit ihrer Serienausstattung, also mit Standardfilterbeutel oder Staubbehälter (Dyson, Philips und beide AEG-Electrolux) plus universeller Standarddüse. Wo vorhanden, wurden spezielle Hartbodendüsen (Holz, Fliesen, Stein) berücksichtigt. Deren Vorteil liegt nicht bei den Saugergebnissen, sondern bei der Schonung des Bodens.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo