Dr. Beckmann Fleckenroller

Gallseife als Roll-on

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/1999 veröffentlicht: 01.11.1999

Inhalt

Der Fleckenroller wird einfach aufgetragen, Seifenreste müssen aber entfernt werden.

Gallseife ist ein althergebrachtes Hausmittel gegen Flecken aller Art: Ob Fett, Obst, Rotwein, Kaffee oder Blut – schon in alten Zeiten rückte man dem Problemschmutz mit dem Konzentrat aus Rindergalle zuleibe. Bis heute schwören viele Hausfrauen oder -männer auf Fleckentfernung mit der Kraft der Natur: Schließlich werden unsere Großmütter schon gewusst haben, was gut war, so das schwer zu entkräftende Argument.

Das Kleidungsstück wird mit der Gallseife eingerieben, nach einigen Minuten einwirken wird es ausgewaschen. Bei hartnäckigeren Flecken wird der Vorgang wiederholt. Großmutters Trickkiste hat auch die moderne Chemie wenig entgegenzusetzen, Gallseife gilt noch immer als Zaubermittel. Geändert hat sich die „convenience“ – die Bequemlichkeit in der Anwendung. Sprays statt dem altmodischen Stück Seife gibt es schon längere Zeit, nun hat Dr. Beckmann einen Fleckenroller aus Gallseife auf den Markt gebracht. Wie ein Roll-on zur Körperpflege wird Flüssigkeit mittels einer rollenden Kugel auf die erwünschte Stelle aufgebracht. Danach braucht man nur mit einem nassen Tuch die Seifenreste zu entfernen.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check