Einbaukühlschränke

Minusgrade bei der Reinigung

Seite 1 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2013 veröffentlicht: 25.07.2013, aktualisiert: 05.08.2013

Inhalt

13 Einbaukühlgeräte im Test: Billig im Stromverbrauch und eine perfekte Kühlleistung machen noch keinen tollen Kühlschrank. Es kommt auch darauf an, wie gut sich ein Gerät reinigen lässt.

Die Anforderungen an einen guten Kühlschrank sind schnell aufgezählt: Er soll tadellos kühlen und dafür auch noch möglichst wenig Strom verbrauchen. Was die Kunden wünschen, wissen auch die Hersteller: Und so werben sie für alle Produkte in diesem Test mit niedrigen Verbrauchswerten und schmücken sie mit dem Siegel A++ oder sogar mit A+++.

Test in der Klimakammer

Unsere Schwesterorganisation, die deutsche Stiftung Warentest, wollte es genau wissen und schickte alle Testkandidaten in die Klimakammer. Dort wurde für jedes Gerät der Verbrauch bei gleichen Umgebungstemperaturen getestet. Am besten schnitt hier der Liebherr IKP 1650 mit einer Nischenhöhe von 88 Zentimetern ab. Dieser kleine Liebherr-Kühlschrank ohne Gefrierfach ist billig im Verbrauch und verursacht pro Jahr nur etwa 17 Euro an Stromkosten.

Raum darf nicht zu kühl sein

Normalerweise gilt: Wer seinen Kühlschrank richtig aufstellt, kann den Stromverbrauch deutlich senken (siehe Küchen-Tipps). Trotzdem erhöhten sich bei drei Geräten mit Gefrierfach von Bosch, Siemens und Miele die Verbrauchsmesswerte, wenn die Temperatur in der Klimakammer auf 16 Grad C gesenkt wurde. Im Endeffekt lag ihr Stromverbrauch dann sogar höher als bei 25 Grad C Umgebungstemperatur. Verursacht wird dieses Phänomen durch die einfache Regelung des Kältekreislaufs: Damit es im Gefrierfach eisig kalt bleibt, muss der Kompressor oft genug anspringen.

Kühlraum wird künstlich beheizt

Ist es am Gerätestandort zu kühl, könnte dies zu selten geschehen, weil der im Kühlbereich eingebaute Thermostat relativ selten Kältebedarf signalisiert. Um das Gefrierfach dennoch richtig zu temperieren, ­arbeiten die Kühlgeräte mit einem simplen Trick: Der Kühlraum wird künstlich beheizt, indem die Glühlampe auch bei geschlossener Tür ständig glimmt. Bei einem teuren Gerät der Klasse A+++ könnten Konsumenten eine fortschrittlichere Technik erwarten. Und was noch ärgerlicher ist: Sie werden über diesen Vorgang meist im Dunkeln gelassen.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Miele K 5224 IF-1, Siemens KI18LA75, AEG SKS98840F0, Liebherr IKP 1650, Privileg PRCIF152, Bauknecht KRI 2881, Gorenje RI4092AW, Bosch KIL24A75, Liebherr IKBP 2354, AEG SKS91240F0, Bauknecht KVIE 2122, Ikea FÖRKYLD (302.227.16), Gorenje RBI 4122AW

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
12 Stimmen

Kommentare

  • NEFF Einbau Kombigefrier und Kühlschrank, Schaniere brechen nach 5 Jahren
    von pailerh am 10.12.2013 um 13:49
    Vor ca. 5 Jahren bekamen wir eine neue Marken-Küche von einem bei uns lokalen, bekannten Küchen Unternehmen. Bei dieser Küche inkludiert war ein "Top-Gerät", eine Gefrier- und Kühlschrank Kombination von NEFF. Nach ca. 4 1/2 Jahren brach ein Scharnier der Kühlschranktür. Es mussten beide Scharniere bestellt und um 95 Euro erworben werden. Ein halbes Jahr später brach nun ein weiteres Scharnier der Gefrierschranktür. Diesmal bemühten wir den NEFF Kundendienst. Für 290€ wurden die Scharniere des Gefrierschranks ausgetauscht. 3 Tage später brach nun das vierte Scharnier. Ich konfrontierte die Firma damit, da ich vermutete, dass hier nach knapp 5 Jahren eine Sollbruchstelle augenscheinlich brechen sollte. Bei den hohen Reparaturkosten zahlt sich ein mehrmaliger Austausch der Scharniere einfach nicht aus, so meine ich, bedenke man, dass man für jede Montage doch fast 300€ hinblättern darf. Sinnvoll wäre es wahrscheinlich gewesen beim ersten Bruch gleich alle Scharniere zu tauschen. (Kosten Material ohne Einbau 190€) Anscheinend hat eine renommierte Firma wie NEFF auch Sollbruchstellen eingebaut, damit vielleicht der Umsatz beim Verkauf von Neugeräten stimmt? Ich werde mir auf jeden Fall ein Gerät von einer anderen Firma zulegen. Ich bin von NEFF enttäuscht MFG Dr. Helmut Pailer
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo