Elektrofachmärkte Saturn, Mediamarkt, Cosmos

Keine Preisdrücker

Seite 1 von 1

Konsument 9/2008 veröffentlicht: 21.08.2008, aktualisiert: 28.08.2008

Inhalt

Explodierende Energiepreise, massive Teuerungen bei Lebensmitteln – in Zeiten rasanter Preissteigerungen sind günstige Einkaufsquellen ein heißes Thema. Halten Saturn, Cosmos und Mediamarkt was sie versprechen? Ein Kommentar von "Konsument"-Chefredakteur Gerhard Früholz.

Allerorten ist zu bemerken: Das Werben um den Kunden mit dem angeblich "günstigsten Preis" verschärft sich, auch wenn es an echtem Wettbewerb in vielen Bereichen mangelt.

Saturn, Media-Markt oder Cosmos

Schon seit ihrer Gründung positionieren sich die Elektrogroßmärkte wie Saturn, Media-Markt oder Cosmos (sie nennen sich lieber "Elektrofachmärkte") als Preisdrücker. Mit gigantischem Werbeaufwand haben sie sich das Image zugelegt, erste Adressen für billigen Einkauf von Unterhaltungselektronik und technischem Gerät zu sein. Unsere Preisrecherche zeigt: In Wahrheit kauft man dort nur selten zum besten Preis.

Fachhandel ist nicht so teuer

Allenfalls bei Aktionsangeboten sind Kunden preislich gut dran, und selbst da gibt es Ausnahmen. Das Internet wird zunehmend zu einem Marktplatz, den man bei der Suche nach dem besten Preis nicht mehr übersehen kann. Unsere Erhebungen zeigen noch ein überraschendes Ergebnis: Der „gute, alte Fachhandel“ (so es ihn noch gibt) ist nicht so teuer, wie man gemeinhin glaubt.

Preisvergleich ist bares Geld

Was bedeutet das für Sie, liebe Leserinnen und Leser? Bleiben Sie auf der Hut, wenn Ihnen ein „Bestpreis“ suggeriert wird. Für viele Produktgruppen ist ein Preisvergleich bares Geld wert – und wenn die Ziffern der „Tiefstpreise“ in den Werbefoldern noch so groß sind.

Jede Menge Anregungen für den wirklich günstigen Einkauf finden Sie in unserer Titelgeschichte "Preisvergleich Elektromärkte: Geplatzte Versprechen".

Schreiben Sie uns

Ihre persönlichen Erlebnisse bei Preisvergleichen sind uns höchst willkommen – und sicher auch für andere Leser hilfreich. Die interessantesten Zuschriften werden wir gerne veröffentlichen. Schreiben Sie

  • per Mail an leserbriefe[Klammeraffe]konsument.at oder
  • per Post an Testmagazin "Konsument“, Linke Wienzeile 18, Kennwort "Preisvergleich“.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo