Fenstersanierung

Glas nach Maß

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2004 veröffentlicht: 23.08.2004

Inhalt

Moderne Fenster sind weit mehr als eine Glasscheibe, die das Licht durchlässt. Doch auf welche Kennzahlen und Ausstattungsdetails kommt es an?

Fortschritt hat seinen Preis

Die Entwicklung zu Niedrigenergiehausstandards hat die Fensterqualität entscheidend verbessert. Wie aller Fortschritt hat auch dieser seinen Preis. Nicht nur den der Verteuerung vor allem der Einbaukosten, sondern auch den der Qual der Wahl in einem größer gewordenen Markt der verschiedenen Modelle, Systeme und Hersteller.

Maßanfertigung

Fenster gibt es in der Regel nicht von der Stange: Die Maßanfertigungen werden auf die individuellen Bedingungen abgestimmt, auf Auftrag gefertigt und mit den gewünschten Beschlägen geliefert.

Kostenloser Kostenvoranschlag

Der Fenstermarkt ist durch einige Hundert regional anbietende Tischlereien und einige große industrielle Anbieter charakterisiert. Die Fensterfirmen in unserer Tabelle repräsentieren rund 60 Prozent des Marktes. Die Beurteilung der bestehenden Fenster bei einer Haussanierung und die Erstellung eines Kostenvoranschlages für einen eventuellen Fenstertausch sollten kostenlos sein – klären Sie das vorab!

Extras kosten

Unsere Marktübersicht bezieht sich auf ein Standardfenster (Rohbaumaß 140 x 120 cm) mit Stulpe sowie Dreh- und Kippverschluss. Die Preise dienen zur groben Orientierung. Extras sind oft mit hohen Aufpreisen verbunden. Außerdem werden, je nach Auftragslage und Saison, unterschiedliche Rabatte geboten.

Ca. 60 Euro Montagekosten

Auf jeden Fall müssen zum Preis des Fensters noch die Montagekosten gerechnet werden. Pro Fenster sind dafür rund 60 Euro zu veranschlagen. Nicht zu vergessen die Anfahrtskosten, Demontage der alten Fenster, evt. Fensterbänke innen und außen oder sonstige Extras, sodass sich allein die Nebenleistungen leicht auf 200 Euro und mehr pro Fenster belaufen.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
44 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI