Geschirrspüler (teilintegrierbar)

Automatisch gut

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2006 veröffentlicht: 13.07.2006, aktualisiert: 01.08.2006

Inhalt

  • Vorbildliche Sparsamkeit
  • Lange Reinigungszeiten
  • Die Automatik übernimmt das Kommando

Standardausstattung der heimischen Küchen

Geschirrspüler gehören heutzutage praktisch zur Standardausstattung heimischer Küchen. Der hauptsächliche Grund, weshalb sie gekauft werden, ist natürlich die Arbeitserleichterung. Davon abgesehen hat ein moderner Geschirrspüler aber auch positive Umwelteffekte:

Wäscht man die gleiche Geschirrmenge mit der Hand, benötigt man um 50 Prozent mehr Energie als die Maschine, die aufs Wasser- und Stromsparen optimiert ist und bei der ein Spülgang alles in allem etwa 35 Cent kostet (ohne Berücksichtigung der Anschaffungskosten).

60 cm breite Geräte

Teilintegrierbare Geräte mit einer Breite von 60 Zentimetern werden am häufigsten nachgefragt. Sie werden in die Küchenzeile eingebaut (was nicht immer problemlos abläuft – so bei den Modellen von Juno/Electrolux, Quelle und Bauknecht im vorliegenden Test) und mit einer Küchenfront verkleidet, wobei die Bedienblende sichtbar bleibt. In der Anschaffung sind die praktischen Helfer kostspielig: Die sieben (plus zwei Baugleichheiten) für den Test ausgewählten Geräte der gehobenen Preisklasse kosten zwischen 700 und 1100 Euro.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: VKI