Geschirrspülmaschine

Beläge auf Gläsern

Seite 1 von 1

Konsument 2/2003 veröffentlicht: 20.01.2003, aktualisiert: 21.01.2003

Inhalt

Nach mehrmaligem Waschen im Geschirrspüler weisen unsere neuen Gläser weiße Beläge auf. Was kann die Ursache sein?

Bei den weißen Belägen handelt es sich um typische Kalkflecken. Für diese Kalkablagerung gibt es mehrere Gründe. Die häufigsten Ursachen: Es wurde kein Klarspüler eingefüllt. Das Regeneriersalz fehlt. Die falsche Wasserhärte wurde eingestellt. Der Ionenaustauscher der Maschine ist defekt. Letzteres kann passieren, wenn irrtümlich statt Regeneriersalz Maschinengeschirrspülmittel eingefüllt wurde. Auch die neuen „3-in-1“-Maschinengeschirrspülmittel können derartige Beläge verursachen. Sie funktionieren nämlich nicht mit jeder Spülmaschine und jedem Spülprogramm.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo