Hausarbeit

Gut geplant

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2001 veröffentlicht: 24.05.2002

Inhalt

Was für das Management eines modernen Betriebes gilt, gilt auch für daheim. Nur mit Planung und Organisation bekommen Sie die tägliche Hausarbeit in den Griff.

Das bisschen Haushalt …, sagt mein Mann…“ So hieß es in einem Lied, das vielen Frauen aus der Seele sprach. Es nahm das Klischee aufs Korn, dass Waschmaschine, Geschirrspüler und Staubsauger heutzutage ohnehin die meiste Arbeit von selbst erledigen. Machen wir uns nichts vor: Diese Vorstellung von Hausarbeit geht schlichtweg an der Realität vorbei. Eine Hausfrau – und es sind in der Regel immer noch die Frauen, die für die Hausarbeit zuständig sind – schleppt in einer Familie mit zwei Kindern pro Jahr 5 Tonnen, legt rund 5000 Kilometer im Dienste der Familie zurück und reinigt etwa 30.000 Quadratmeter Fußböden. Das kann sich gut und gern zu einer 40- bis 70-Stunden-Woche summieren.

Vielfältige Aufgaben managen

Ganz gleich, ob Sie gleichzeitig berufstätig sind oder nicht: Sie können Ihre Hausarbeit in den Griff bekommen. Ein Haushalt ist kein unübersehbares Gewirr aus schmutziger Wäsche, Abfalleimern und offenen Rechnungen, sondern ein strukturierbares Aufgabengebiet wie jedes andere auch. Haushalt managen – ein Widerspruch? Keineswegs. Wohl kaum ein Manager hat mit so vielen verschiedenartigen Aufgaben und Anforderungen zu tun wie eine Hausfrau, egal, ob sie diesen Job hauptberuflich oder neben einem mehrstündigen Broterwerb ausübt. Hausfrauen – und Hausmänner – sind also gut beraten, wenn sie sich aller nur erdenklichen Tricks und Tipps bedienen, die Manager entwickelt haben, um mit den wechselnden Anforderungen ihres Berufsalltags erfolgreich umzugehen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!