Hemdenbügler Dressman TJ 10000

Kein Aus fürs Bügeleisen

Seite 1 von 1

Konsument 2/2005 veröffentlicht: 12.01.2005, aktualisiert: 27.01.2005

Inhalt

Der Dressman von Siemens kann das alte Bügeleisen nicht ersetzen.

Automat der "alles alleine macht"

Ein Automat, der Hemden bügelt, während man selbst entspannt im Lehnstuhl sitzt – wer würde sich das nicht wünschen? Siemens bietet so ein Wunderding an: den dressman TJ 10000. Es handelt sich um eine Art aufblasbare Puppe, über die das Hemd zu ziehen ist. Den Rest – so verspricht der deutsche Elektrokonzern in seiner Internetpräsentation – "macht der dressman alleine. Warme Luft wird durch das gewaschene, noch schleuderfeuchte Hemd geblasen. Das richtet die Gewebefasern auf und glättet das Hemd – viel schonender als ein Bügeleisen." Das Gerät ist nicht gerade handlich, es wiegt rund 28 Kilogramm und kommt im ausgefahrenen Zustand auf eine Größe von 173 Zentimeter (eingeklappt 120 cm). Der Anschlusswert von 3400 Watt lässt überdies den Stromzähler rotieren. Unverbindlich empfohlener Verkaufspreis: 1049 Euro.

Testergebnis aus Deutschland

Aus Deutschland liegt ein erstes Testergebnis vor. Die Stiftung Warentest findet den dressman nur eingeschränkt empfehlenswert. Zunächst einmal haben schon die Testpersonen große Probleme gehabt, der Bügelpuppe das Hemd richtig überzuziehen. Vor allem an schwierigen Stellen. Kragen, Manschetten und Knopfleisten müssen glatt eingespannt werden. Dafür sei reichlich Übung nötig, so der Testkommentar.

"Keine echte Alternative"

Das Bügelergebnis ist nur bei einfach geschnittenen Baumwollhemden makellos. Bei Taillierungen oder Zierfalten funktioniert es nicht mehr so recht; Falten werden eingebügelt, sodass man letztlich doch wieder zum Bügeleisen greifen muss. Alles in allem: "Keine echte Alternative", befinden die deutschen Tester. Abgesehen vom mäßigen Bügelergebnis war auch der Zeitaufwand nicht geringer, der Stromverbrauch je nach Material sogar eher höher als mit einem Bügeleisen. Und dazu der Preis: Vergleicht man ihn mit den Kosten, die anfallen, wenn man seine Hemden in die Putzerei trägt, kommt man auf gut 500 Hemden, bis sich die rund 1000 Euro für den dressman amortisiert haben.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
9 Stimmen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check