Kaufhilfe Bohrmaschinen

Typen für alle Fälle

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2003 veröffentlicht: 16.01.2003

Inhalt

Schlagbohrmaschine und Bohrhammer zählen zu den wichtigsten Heimwerkergeräten. Wir sagen Ihnen, wo die Unterschiede liegen und weshalb ein Akku-Bohrschrauber kein Ersatz, aber eine sinnvolle Ergänzung sein kann.

Wenn Sie im Baumarkt vor den Regalen stehen, wo man Schlagbohrmaschinen und Bohrhämmer nebeneinander präsentiert, werden Ihnen zunächst einmal drei offensichtliche Unterschiede auffallen: Schlagbohrmaschinen sind in der Regel kleiner, leichter und preisgünstiger. Allerdings sagt dies noch nicht viel aus, denn auch bei Maschinen geht es um die inneren Werte, um die technischen Unterschiede. Und die sind größer, als man von außen erkennen kann.

Schlagbohrmaschine

Bei der Schlagbohrmaschine erzeugen zwei gezahnte, gegeneinander laufende Stahlscheiben kleine Schläge, die sich aufs Bohrfutter und den darin fest eingespannten Bohrer übertragen. In Kombination mit dem vom Benützer ausgeübten Druck und einer hohen Drehzahl treiben sie den Bohrer ins Material voran. Eine hohe Nennleistung ist dabei nicht entscheidend, es genügen 500 bis 700 Watt.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!