Kochgeschirr: Teflonpfannen

Antihaftbeschichtung

Seite 1 von 1

Konsument 3/2009 veröffentlicht: 13.07.2009

Inhalt

Sind Teflonpfannen gesundheitsschädlich?

DI Konrad BrunnhoferInerter Kunststoff: Nein. Die Antihaftbeschichtung besteht aus Polytetrafluorethen (PTFE). Dies ist ein sogenannter inerter Kunststoff, das heißt, er verändert sich in seiner chemischen Zusammensetzung nicht. Aber Vorsicht bei zu starkem Erhitzen! Dabei werden problematische Stoffe freigesetzt. Auch sollte eine Pfanne entsorgt werden, sobald die Beschichtung abzublättern beginnt. Solange sie nur zerkratzt ist, kann die Pfanne noch verwendet werden.

KONSUMENT-Probe-Abo