Malerei Anstrich Tapeten Piotr Pytel: Küchenarmatur

Falsche Armatur montiert

Seite 1 von 1

KONSUMENT 12/2014 veröffentlicht: 20.11.2014

Inhalt

Frau Luksch ließ eine Armatur einbauen, die - wie sich im nachhinein herausstellte - mit dem Boiler nicht kombinierbar war. Ein Defekt von Boiler und Armatur war die Folge. - In der Rubrik "Ein Fall für KONSUMENT" berichten wir über Fälle aus unserer Beratung.

Der Fall wurde für den Konsumenten positiv erledigt

Frau Luksch hatte bei Malerei Anstrich Tapeten Piotr Pytel (Wien) eine Küchenarmatur bestellt und einbauen lassen. Die Rechnung betrug 210 €. Bald darauf war der Warmwasserboiler kaputt. Die Armatur war mit dem Boiler nicht kombinierbar, der Defekt die Folge, stellte ein Installateur nun fest. Boiler und Armatur mussten ausgetauscht werden. Die Kosten: 749,90 €.

Firma haftet für Schäden

Piotr Pytel schmetterte Frau Lukschs Reklamation ab. Wir wiesen die Firma darauf hin, dass sie aufgrund der Bestellannahme und des Armatureinbaus für Schäden haftet, Frau Luksch aber gegen Rückerstattung von 210 € auf weiteren Schadenersatz verzichten würde. Wenig später hatte Frau Luksch die 210 € wieder.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. - Sollten Sie ähnliche Konsumenten-Probleme erleben, dann wenden Sie sich am besten an unser VKI-Beratungszentrum.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!