Möbelix: Drehsessel

Probleme mit der Gasdruckfeder

Seite 1 von 1

Konsument 5/2008 veröffentlicht: 21.04.2008

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Probleme mit der Gasdruckfeder eines Drehsessels von Möbelix.

Nicht mehr zu fixieren

Herr Kovacs hatte in Villach bei Möbelix einen Drehsessel um knapp 100 Euro gekauft. Als sich nach zwei Jahren die Sitzfläche nicht mehr auf der gewünschten Höhe fixieren ließ, vermutete Herr Kovacs einen Defekt der Gasdruckfeder und wandte sich an Möbelix. Dort wurde ihm erklärt, dass eine Reparatur seitens Möbelix nicht möglich sei und man auch nicht wisse, wie diese Feder auszutauschen sei. Herrn Kovacs wurde zwar eine Ersatz-Gasdruckfeder gratis mitgegeben, doch andere Firmen lehnten ebenfalls ab, seinen Sessel zu reparieren, und er selbst traute es sich nicht zu.

Doch noch  kostenlos eingebaut

Nachdem wir uns eingeschaltet hatten, wurde die Gasdruckfeder von Möbelix doch noch kostenlos eingebaut.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo