Putzmittel: Asthmaauslöser

Studie

Seite 1 von 1

Konsument 6/2008 veröffentlicht: 27.05.2008, aktualisiert: 30.05.2008

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal über Putzmittel die Asthma auslösen können.

Britische Studie mit 14.000 Probanden

Die Kinder von Frauen, die in der Schwangerschaft häufig zu chemischen Reinigungsmitteln gegriffen haben, laufen Gefahr, an Asthma zu erkranken. In einer britischen Studie mit 14.000 Probanden wurde bei 10 Prozent der Kinder bis zum siebenten Lebensjahr dauerhaft eine pfeifende Atmung festgestellt, bei 33 Prozent war dieses Symptom für frühkindliches Asthma vorübergehend. Es scheint also, dass nicht übertriebene Reinlichkeit an sich zum Auslöser von Asthma wird, sondern der übermäßige Gebrauch von Putzmitteln.

KONSUMENT-Probe-Abo