Rado Uhren: Sintra Chronographen

Glieder gebrochen

Seite 1 von 1

Konsument 7/2010 veröffentlicht: 23.06.2010

Inhalt

In unserer Rubrik "Vor den Vorhang" berichten Leser über Unternehmen, die besonderes Entgegenkommen gezeigt haben - über die gesetzlichen Ansprüche (Gewährleistung) oder vertragliche Zusagen (Garantie) hinaus. Hier: Sintra Chronograph von Rado Uhren.

Zwei Glieder meines Sintra Chronographen waren gebrochen. Die Generalvertretung von Rado Uhren teilte mir auf Anfrage mit, dass mittlerweile die Bandkonstruktion geändert wurde und die neuen Glieder nicht geeignet seien, alte zu ersetzen. Deshalb erhielt ich ein komplett neues Band, verrechnet wurden aber nur 45 statt 528 Euro, also so viel wie für den Austausch zweier Glieder.

Rudolf Krenn
Wien

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo