Rindenmulch

Mulch macht's

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 6/2011 veröffentlicht: 25.05.2011

Inhalt

Rindenmulch kann dem Hobbygärtner die Arbeit erleichtern, doch nicht alle Produkte sind für alle Einsatzbereiche gleich gut geeignet. Wir sagen Ihnen, worauf man beim Mulchen achten sollte.

"Das Jäten ist des Gärtners Frust", könnte in Abwandlung eines alten Volksliedes jeder singen, der ein Stückchen Garten sein Eigen nennt. Man fühlt sich bald wie Sisyphus mit seinem Felsbrocken. Kaum hat man ein unerwünschtes Kraut ausgerupft, kann man zuschauen, wie zwei neue aus dem Boden sprießen.

Mulch gegen Unkraut

Kein Wunder, dass man in Versuchung gerät, zur Herbizidspritze zu greifen. Doch es geht in vielen Fällen auch anders. Rindenmulch heißt die Lösung – eine natürliche Alternative, bestehend aus der Rinde von Nadelbäumen. Klassisches Ausgangsmaterial für den Mulch ist die Rinde von Fichte, Lärche, Kiefer und Pinie. Rindenmulch hat vor allem zwei Funktionen: Zum einen soll er verhindern, dass unerwünschte Kräuter hochwachsen, zum anderen unterdrücken die enthaltenen Gerbstoffe das Auskeimen der eingetragenen Samen.

Deshalb macht es auch keinen Sinn, eine möglichst dicke Mulchschicht aufzubringen, da die Wirkung nicht verbessert wird. Zusätzlich verhindert Rindenmulch, dass der Boden zu rasch austrocknet. In Zusammenarbeit mit der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau Schönbrunn haben wir 16 im Handel erhältliche Produkte untersucht.

Gefärbter Dekor

Darunter befinden sich auch sieben Fabrikate, die als Rindendekor beziehungsweise Dekor ausgewiesen sind. Dekor zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er einen relativ niedrigen Feinanteil hat. Dabei können die Produkte auch rot, gelb oder braun eingefärbt sein, was sie länger haltbar macht. Laut Sicherheitsdatenblatt werden dafür ausschließlich unbedenkliche Eisenverbindungen verwendet.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Dehner Qualitäts-Rindenmulch, Empfinger Rindenmulch, Forestina Rindenmulch, Gute Wahl Rindenmulch Rindenmulch, Immergrün Rindenmulch, Impos Rindenmulch, Living Garten OBI Rindenmulch fein, ok Rindenmulch, terrasan Rindenmulch, Bodengold Pinien Dekor, Empfinger Lärchen-Kiefer Rindendekor, Empfinger Farbiger Holzdekor, Floravit Rinden-Dekor, Günstiger Garten Rindendekor, Plantop Farbiger DekorMulch, terrasan Dekorrinde Kiefer/Lärche

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
10 Stimmen

Kommentare

  • rindenmulch
    von REDAKTION am 07.07.2011 um 12:03
    Das Problem ist, das der Markt sehr heterogen ist. Manche Produkte sind nur in einer Baumarktkette erhältlich, andere in mehreren. Darüber hinaus gibt es innerhalb der Baumarktketten Unterschiede. Das Produktangebot variiert je nach Größe des jeweiligen Marktes. Sinnvoll ist es deshalb, beim Hersteller nachzufragen, wo das jeweilige Produkt erhältlich ist, deshalb haben wir die Herstellerkoordinaten angegeben.
  • rindenmulch
    von xeipe am 07.07.2011 um 11:03
    "normalsterbliche" kaufen ihren mulch bei obi, bauhaus, baumax, hofer oder sonstigen diskontern, wieso wurden diese gängigen produkte nicht getestet? sind die alle schlecht? 90% der im test angeführten anbieter sind mir völlig unbekannt - also für mich ein wenig praxisnaher test...
Bild: VKI