Schuh-Schneeketten

Angebot bei Tchibo/Eduscho

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 05.02.2010

Inhalt

Die Schuh-Spikes (Gleitschutz für Schuhe) von Tchibo/Eduscho halten – wie viele andere – nicht auf Eis. Grund: Kein Gleitschutz im Bereich der hinteren Ferse.

Einen Gleitschutz für Schuhe hat auch Tchibo/Eduscho immer wieder (allerdings kurzfristig) im Angebot: Die „Schuh-Schneeketten“ sind eine Kombination von Spikes (auf den Fußballen) und Ketten (im Fersenbereich) und sollen „sowohl bei Eis als auch bei Schnee für den richtigen Grip sorgen“.

Nachgetestet

Zum Zeitpunkt des Tests war das Produkt von Tchibo nicht erhältlich, daher wurde es nachgetestet, sobald es im Handel auftauchte. Das Ergebnis des Forschungsinstituts für Orthopädietechnik (FIOT) liegt nun vor: Auf Eis haben die Anti-Rutsch-Hilfen nicht gehalten, und zwar weder auf der Ferse noch auf dem Ballen. Auf glatten Fliesen haben sie nur teilweise gehalten. Auch das Anlegen ist als eher schwierig einzustufen, im Stehen ist es kaum möglich, das Gummiband überzuziehen.

Bild: VKI/Schreiner 
Schuh-Schneeketten von Tchibo/Eduscho

Worauf es ankommt

Auch Tchibo/Eduscho konnte somit unser Test-Resümee nicht revidieren: Der Gleitschutz (Ob Spikes, Krallen oder Ketten) muss möglichst weit hinten an der Ferse montiert sein, um ein Ausrutschen zu verhindern. Denn der entscheidende Moment ist der, wenn man mit der Ferse auf dem Boden aufsetzt – findet die Ferse keinen Halt, ist ein Sturz kaum zu vermeiden.

Ein zusätzlicher Gleitschutz weiter vorne auf der Ferse oder gar auf dem Ballen bringt (fast) nichts, weil die Gefahr des Ausrutschens sehr gering ist, hat man einmal mit dem Fersenende Halt gewonnen. Die Schneeketten von Tchibo/Eduscho gesellen sich damit zu jenen zahlreichen Gleitschutz-Produkten, die nicht empfehlenswert sind, weil sie für die Ferse auf Eis keinen Halt bieten. 

 

Bild: VKI