V.B.H. Haustechnik Vahid Ljaljic KEG: Therme

Abgestaubt statt gewartet

Seite 1 von 1

Konsument 12/2007 veröffentlicht: 21.11.2007

Inhalt

Ein Fall für "Konsument": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erledigen konnten und solche, bei denen wir nichts erreichen konnten. Diesmal: Gasgerätewartung unzufriedenstellend bei V.B.H.

Wartungsarbeiten unzulänglich

„Gasgerätewartung … Preis um 50 Prozent reduziert …“ las Herr Gabriel auf dem Flugzettel der Wiener Firma V.B.H. Er gab die Wartung seiner Therme in Auftrag. Ein Techniker kam und saugte den Staub ab, der sich im Geräteinneren abgelagert hatte. Das war in zehn Minuten erledigt. Herr Gabriel bezahlte 62 Euro.

Bald darauf begann die Therme zu tropfen. Diesmal beauftragte Herr Gabriel eine andere Firma. Nachdem deren Techniker Service und Abgasmessung erledigt und lockere Verschraubungen fixiert hatte, war das Gerät wieder in Ordnung. Von V.B.H. verlangte Herr Gabriel vergebens sein Geld zurück. Und auf unsere Interventionsschreiben antwortete die Firma ebenfalls nicht.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo