Waschmaschinen im Test

Warum mehr bezahlen!

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2009 veröffentlicht: 26.06.2009

Inhalt

  • Zwei günstige Modelle waschen besser als teurere
  • Mehrpreis für Vollwasserschutzsystem
  • Energieeinsparung hat zwei Seiten
  • Bei den Angeboten für Waschmaschinen fällt auf, dass viele einheitlich mit dem ­Label A für Energieklasse und Waschwirkung ausgezeichnet sind. Die Preise hin­gegen sind nicht so einheitlich. Da stellt sich schon die Frage, warum man für eine Wasch­maschine 700 oder 800 Euro ausgeben sollte, wenn es welche gibt, die um einiges weniger kosten, obwohl sie offenbar gleich viel können.

    Wir haben uns das auch gefragt und jeweils ein Gerät der mittleren mit einem der niederen Preisklasse von vier Herstellern verglichen, und zwar von BSH (Siemens und Bosch), von Electrolux (AEG und Zanussi), von Whirlpool (Bauknecht und Whirlpool) sowie von Gorenje. Die Marke Miele war nicht dabei – die ist ja bekanntlich nicht in den niederen Preissegmenten zu haben.

    Gut waschen fast alle

    Der Test wurde mit den Programmen 40- Grad-Buntwäsche und 40-Grad-Pflegeleicht durchgeführt. Mit dieser Temperatur wird heute am häufigsten gewaschen, wenn Kleidungsstücke nur kurz getragen werden und dann gleich in die Maschine kommen. Oder wenn es keine kleinen ­Kinder im Haushalt gibt – und darum kaum hartnäckige Flecken in der Wäsche. Die 40-Grad-­Normalprogramme von BSH sind für leicht verschmutzte Textilien ausgelegt. In der Gebrauchsanweisung wird jedoch darauf hingewiesen, dass für Vergleichs­tests das Intensiv-Programm anzuwenden ist.

    Damit waschen die Siemens- und Bosch-Geräte ungefähr gleich lang wie die anderen im Normalprogramm. Während der Normschmutz auf den Teststreifen sodann für die Siemens-Waschmaschine kein Problem darstellte, enttäuschte die Maschine von Bosch: Die Streifen sind teilweise fleckig geblieben. Auch die günsti­gere Gorenje erzielte bei der Buntwäsche nur durchschnittliche Waschkraft, alle anderen haben gut gewaschen – sowohl im Buntwäsche- als auch im Pflegeleicht-Programm.

    Unterschiede beim Spülen und Schleudern

    Diese Übereinstimmung bei beiden Programmen betrifft allein das Waschergebnis. Größere Unterschiede zeigten sich in der Spül- und Schleuderwirkung und auch im Energieverbrauch.

    In der Tabelle finden Sie:

    Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
    AEG-Electrolux Öko Plus 1400, Siemens WM 14S441, Bauknecht WA Pure XL 34 TDi, Gorenje WA 73141, Whirlpool AWO 6246, Zanussi ZWG6145, Gorenje WA 60149, Bosch WAA 28222

    Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

    Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
     
    Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

    KONSUMENT-Abo

    52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

    KONSUMENT-Online-Abo

    25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

    Online-Tageskarte

    5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

    Bewertung

    Wertung: 3 von 5 Sternen
    34 Stimmen

    Kommentare

    • zuwenig Marken/Modelle
      von susie am 23.09.2011 um 14:24
      Ich hätte gerne gewusst wie die Candy Evo Modelle abschneiden, da wir immer mit den Candy Waschmaschinen zufrieden waren. Auch gibt es eine Ökomodell von Gorenje. Ist ein weiterer Test geplant?
    • Anderer Tabellentyp
      von REDAKTION am 22.02.2010 um 10:57

      Programmiert hat diese Website PXP.eu.

      Wir wählen - für Sie - eine andere Tabellendarstellung. Diese andere Darstellung gibt Ihnen auch den Zugang zur Gesamttabelle. Beachten Sie bitte: Wir haben unterschiedliche Nutzergruppen - Details siehe unten - und können den Tabellentyp an die Nutzergruppe anpassen. Wenn Sie also "Ihre" Darstellung einfordern, könnte es sein, dass Sie die Bedürfnisse der anderen Nutzergruppe missachten.

      Ihr Konsument-Kasperle-Team

    • Tabelle
      von plattenspieler am 31.01.2010 um 20:34
      Wo bitte ist eine vollständige Vergleichstabelle ? Welches Kasperle hat diese Website programmiert ? völlig unbrauchbar, bitte wieder die alte Tabellenform aktivieren Danke
    • Tabelle aufklappen
      von REDAKTION am 19.11.2009 um 11:54

      Viel Spaß bei Ciao; wir bezweifeln, dass Sie dort mehr finden. Tipp:

      Gehen Sie auf die Seite 4, dort ist die Tabelle und klicken Sie auf das schwarze Dreieck links. Dann klappt die Tabelle auf und Sie sehen alle Details zum Produkt:

      In der Tabelle ist noch mehr zu sehen, klicken Sie auf das schwarze Dreieck links

      Wir haben mehrere Nutzergruppen und eine darauf abgestimmte Darstellung: Den einen reichen knappe, elementare Infos wie Marke, Type, Preis und Testurteil. Für die ist die erste Ansicht. Für die am Detail interessierten User gibt es die nächste Ebene.

    • Waschmaschinen im Test Heft 7/2009
      von dean am 17.11.2009 um 18:37
      warum gibt es keine Tabelle mit den Testergebnis?
    Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!