Wie testet man Katzenstreu?

Seite 1 von 1

Konsument 2/2008 veröffentlicht: 24.01.2008

Inhalt

Haustiere interessieren unsere Leser besonders. Ein Kommentar von "Konsument"-Chefredakteur Gerhard Früholz.

Wie testet man denn Katzenstreu? Gute Frage. Und auch nicht alltäglich für unsere Testerinnen und Tester. Da sind die Erwartungen der Konsumenten zu formulieren, Normen auf Praxistauglichkeit zu durchforsten, Fachleute zu kontaktieren und Prüfinstitute auszuwählen. Schließlich müssen die Testmethoden auch allen Einwänden der Hersteller standhalten. Die beobachten unsere Arbeit stets mit Argusaugen.

Dänen übernehmen Test

Unser Test macht übrigens auch international Furore: Das dänische Konsumentenmagazin Taenk übernimmt ihn, sogar unsere Kollegen in Hongkong werden über die Ergebnisse berichten.

Für den Praxistest haben natürlich auch Katzen mitgewirkt. Viel unsichtbare Vorbereitung fließt also in einen solchen Test, um die Ergebnisse „wasserdicht“ zu machen und Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, gute Entscheidungshilfen an die Hand zu geben.

Jetzt liegen die Testurteile samt unseren Empfehlungen vor. Hier können Katzenfreunde überprüfen, ob die von ihnen verwendete Katzenstreu tatsächlich das beste Produkt zum besten Preis ist. An günstigen Alternativen mangelt es jedenfalls nicht.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo