Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
13 Antworten Seiten:  1
Hier meine Erfahrungen mit dem Studio Lifestyle Ladies (Powerplate Training):

Letzte Woche fand ich in der aktuelle Bonusclub-Ausgabe (Kronenzeitung) einen Gutschein für 4 Wochen gratis Powerplate-Training. Darüber habe ich mich tatsächlich sehr gefreut, wollte ich doch diese interessante Sportart schon längst ausprobieren. Als ich gelesen habe, bei welchem Anbieter das Training stattfindet, schlug meine Vorfreude jedoch in Skepsis um. Denn bei Lifestyle Ladies war ich schon einmal gewesen (Standort Praterstern) und hatte ein Schnuppertraining absolviert. Schnuppertraining ist allerdings die falsche Bezeichnung - es war mehr ein Erlebnis der besonderen Art. Bevor ich also zum eigentlich Erlebnis mit dem Krone-Angebot komme, möchte gerne noch über die sonstige Kundenorientierung berichten:
Im Studio angekommen, durfte ich einen Fragebogen ausfüllen. Das Übliche: habe ich Beschwerden? Nein. Was will ich erreichen? Naja,einige Kilo weniger wären schön. Was würde ich dafür tun? Hm, Bewegung und Ernährungsumstellung. Letztere war schon im Gange, da ich mich einige Wochen zuvor bei Weight Watchers eingeschrieben hatte. Dann interviewte mich eine der "Betreuerinnen" und sah sich meine Antworten durch. Bei Ernährungsumstellung angekommen, strahlte sie mich an und meinte, das wäre optimal und eine sehr gute Idee. Griff bei diesen Worten in die Schublade und stellte eine der riesigen Dosen voll Eiweiß-Shake-Pulver vor mich hin. Ah ja. Dann gings zum "Schnuppertraining". Ich wurde mit einigen der Stamm-Kundinnen auf ein Plate gestellt. Im 30-Sekunden-Takt musste ich irgendeine Position einnehmen. Gespürt hab ich nicht viel. Nach etwa drei Positionen kommt die Betreuerin zu mir und fragt mich begeistert: "Und?! Wie fühlen Sie sich jetzt?" Hmmmm... Ich hätte liebend gern geantwortet, dass ich mich schon 5 kg leichter fühle. Leider war mein Gehirn aber noch nicht vollständig "ver-vibriert" und so brachte ich nur ein ehrliches "Ich weiß noch nicht so recht" hervor, was sie mit einem
gekünstelten Lächeln zur Kenntnis nahm. Dann folgten 2 bis 3 "Massage"- bzw. "Entspannungs"-Übungen, die ich alles andere als entspannend fand, da man sich schlicht weg im 30-Sekunden-Takt auf der Platte herumwälzte und ich immer nur versuchte, mit den anderen Schritt zu halten.Schließlich war das Schnuppertraining in ca. 5-6 Minuten beendet. Ich durfte auf einem Stuhl bei der Rezeption Platz nehmen und wurde über die aktuellen Angebote (Einschreibgebühr 150,--, Monatsgebühr 40,--, Bindefrist 1 Jahr) informiert. 1 Monat nur Schnuppern um 40,--? Nein! Das geht nicht! Also gut. Habe ich sonst noch Fragen? Ja, eigentlich würde mich doch interessieren, wie das mit der Vibration eigentlich so funktioniert. Es gibt doch mehrere Frequenzen und gibt's da eigentlich eine Steigerung, usw.? Ich habe auf der Anfänger-Frequenz "trainiert" meinte mein Gegenüber. Und je niedriger die Frequenz, desto höher der Trainingseffekt. Oder doch umgekehrt? Ach, sie könne das nicht so erklären, meinte sie schließlich genervt. Es wäre wie bei einem Auto - je höher die "Mugel", umso holpriger und schwieriger. Aha. Jetzt war ich erleuchtet. Letzten Endes ging ich ohne Jahresmitgliedschaft, da ich so diese Verpflichtung nicht eingehen wollte, bevor ich das Powerplate nicht zumindest einige Mal ausprobiert hatte. Und dann kam das Kroneclub-Angebot. Ich dachte mir trotz meines Vorerlebnisses, dass ich nun endlich die Gelegenheit bekäme, ein Monat lang das Powerplate zu testen und vereinbarte einen Termin. Meine Mutter ist auch beim Krone-Club und nahm noch eine Freundin mit. Zu Dritt erschienen wir also zum Probetraining (in Wien 1210, Trillerpark). Kein Fragebogen - sondern gleich ab zum Training. Diesmal war es auch tatsächlich ein Schnuppertraining, das diesen Namen verdient und wir verbrachten 15 Minuten unter Anleitung einer jungen, netten und humorvollen Dame. Einziges Manko: bei meinen doch etwas älteren Trainingskolleginnen hat sie sich erkundigt, ob Beschwerden bestehen oder irgendwelche Übungen ev. nicht gemacht werden dürfen.
Wieder bat man uns zur Rezeption und natürlich war uns bewusst, dass man uns die Jahresmitgliedschaft näher bringen wollte. Wie erwartet begann also die Verkaufsveranstaltung. Man bot uns 6 Wochen gratis Training an, wenn wir für eine Jahresmitgliedschaft unterschreiben würden. Außerdem würde uns die Einschreibe-Gebühr erlassen. Schön und gut - das war insgesamt kein schlechtes Angebot. Allerdings meinte die Clubleiterin auf unsere Frage hin dann, dass andernfalls die 4 Wochen gratis Training zwar absolviert werden könnten, allerdings frühestens in 3-4 Monaten aufgrund der Wartefrist! Weil wegen der vielen Anfragen wären die Termine schon knapp und ihre Kunden wären ihr natürlich schon näher, als wir "gratis-Trainiererinnen", das müssten wir schon einsehen. Nachsatz: die vier Wochen könnten wir frühestens also in ein paar Monaten - wenn überhaupt - machen. Angesichts der Aussicht, dass wohl keine von uns eine Jahresmitgliedschaft unterschreiben würde, wurde sie gegen Ende des "Beratungsgesprächs" noch recht patzig. Daraufhin haben wir verzichtet und sind wieder gegangen. Allerdings mit einigermaßen Wut im Bauch. Denn zu Hause stellten wir fest, dass die 4 Wochen gratis Training eigentlich ein "Ablaufdatum" mit 15.02.2011 hatten.
Unsere Conclusio in diesem Fall: von Seiten der Lifestyle Ladies reiner Kundenfang! Uns ist bewusst, dass mit solcher Art Aktionen Neukunden angelockt werden sollen. Aber geht es bitte etwas seriöser?! Wenn schon mit Gratis-Training geworben wird, dann sollte dies auch konsumiert werden können. Wenn sich der Anbieter dies nicht leisten kann, dann sollte er auf derartige Aktionen verzichten oder weniger aggressiv vorgehen. Wir hätten durchaus für ein unverbindliches Probemonat 40 Euro bezahlt. Aber diese Vorgangsweise war wirklich alles andere als konsumentfreundlich....
Habe genau die gleiche Erfahrung gemacht & kann die Meldung voll und ganz bestätigen. Nur einen Unterschied gab's, dass man mit dem kostenlosen Probetraining in 2 Monaten (statt 3-4 Mon) einen Termin bekommt Bzw ergänzend, wenn man keinen Jahresvertrag möchte, gibt es noch 10 Einheiten um eur 150,-. (im Vergleich zum Jahresvertrag das 3fache für eine EH)
Liebe Dahe, Liebe Claudia,


wie man an Ihrer ausführlichen Beschreibung merkt, haben Sie das Training zur Gänze aufgenommen. Jedoch möchte ich mich hier für meine Kollegin entschuldigen, da Ihnen offenbar nicht ausreichend der Effekt des Trainings erklärt wurde. Das gesamte Training inklusive der Ernährungsberatungen umfasst ein ganzheitliches Konzept, welches speziell auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt ist. Auf unserer Homepage http:www.lifestyleladies.com unter Erfolgsgeschichten finden Sie viele Erfahrungswerte unserer Kunden dazu.

Gerne würde ich Sie in unsere Zentrale einladen um Ihnen das Training und die damit verbundenen Effekte persönlich näher zu bringen. Vielleicht können wir im persönlichen Gespräch auch positive Anregungen für die Kundenbetreuung in der Zukunft finden.

Bezüglich des Angebotes, welches inseriert wurde, muss ich auf Ihr Verständnis appellieren. Wir müssen natürlich unsere Jahreskunden in unseren Trainingsprozessen vorziehen um diesen die abonnierte Qualität zu garantieren. Leider kann es dann bei Aktionen zu Wartefristen kommen.

Falls wir Ihnen einen Termin anbieten dürfen, melden Sie sich bitte via E-Mail unter office.ladies@gmx.at mit dem Betreff "Konsument Forum".

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Aggstein
Lifestyle Ladies

This message was edited 2 times. Last update was at 16. May 2011 08:55

Mir erging es ähnlich aber lesen Sie selbst:
Meine kurzen Erfahrungen in diesem Institut, möchte ich hier ausführlich dokumentieren:
Nachdem ich in der Bezirkszeitung eine Anzeige zur "Last-Minute-Abnehmstudie" fand, dachte ich mir, das wär doch was.
Ich rief an, vereinbarte einen Termin - wollte gern 4 Wochen Power Plate ausprobieren. Es sollte jedoch anders kommen:
Zuerst durfte ich einen Fragebogen ausfüllen, danach trainieren - soweit sogut. Danach bat man mich Platz zu nehmen und ab
diesem Zeitpunkt fing es an unangenehm und penetrant zu werden:
Die junge Dame wollte mir heute, jetzt und sofort einen 1-Jahres-Vertrag aufschwätzen. Sie meinte, sie erließe mir das Startpaket
von Euro 150,00. Ich könne 2x die Woche trainieren um einen Preis von 9,9 / Woche. Ich meinte, ich würde es mir überlegen.
nein, sie schenkt mir sogar noch 2 Monate gratis Training dazu... aber eigentlich wollt ich doch mal 4 Wochen ausprobieren und mich
dann entscheiden. Darauf meinte sie: gut, aber das Angebot, das sie mir jetzt gemacht hat, gilt NUR HEUTE!
Na fein, sagte ich. Dann werden wir sehen, ob es nach den 4 Wochen ein anderes Angebot gibt - aber für einen schnellen
Abschluss bin ich leider die Falsche.
Also wurde ein neuer Termin (2. Termin) vereinbart. Ich kam wieder... diesmal hatte ich das gleiche Verkaufsgespräch mit einer
anderen Kollegin, die sich für das penetrante Verhalten der vorherigen Kollegin zwar entschuldigte, mir aber das gleiche Angebot noch-
mals unterbreitete - na schön, auch ihr sagte ich, dass ich mich nicht gleich hier und jetzt entscheide - also bekam ich weitere Termine
(3. 4. und 5. Termin), wobei mir sogar für bzw. beim 3. Termin eine Ernährungsberatung vorgeschlagen wurde. Ich freute mich, da ich
diese nicht verlangt habe, dachte mir aber, es gehört zu dieser Studie dazu.
Aber nein, es kam wieder anders: Ich kam zum 3. Termin - Training absolviert, wieder bat man mich beim Tischchen Platz zu nehmen.
Diesmal setzte sich ein junger Kollege (Trainer) zu mir. Aber anstatt des versprochenen, vereinbarten EB's (Ernährungsberatungsgesprächs)
bekam ich ein weiters, drittes, penetrantes Verkaufsgespräch aufgeschwazt. Diesmal sogar mit einigen ziemlich frechen Bemerkungen
von dem jungen Trainer, der meinte er sei was Besseres.
Er erzählte mir einmal mehr, wenn ich nun den Vertrag abschließe - und es sei ja ein außerordentlich tolles Angebot (ich glaube,
er wusste nicht, dass ich ein und dasselbe Angebot schon zum dritten mal höre) - dann, ja dann bekomm ich sogar eine
Ernährungsberatung... ist das Bauernfängerei???
Mein vierter Termin steht Morgen an, ich bin echt schon sehr sehr gespannt, was mich da erwartet. Das vierte tolle, gleiche Angebot?

In der Zwischenzeit hat es sicher ergeben, dass ich mit einer Arbeitskollegin über PowerPlate gesprochen habe. Sie erzählte mir, sie hätte
eine Bekannte, die in einem Vertrag steckt, das Training aber nicht wahrnehmen kann, weil sie mit den Bandscheiben Probleme hat.
Trotz ärztlichen Attest lässt man sie aber nicht aus dem Vertrag, der noch bis Jänner 2013 läuft.
Ich hab mich also mit der Dame zusammengeredet und vereinbart, dass ich ihren Vertrag übernehme, das würde für mich gut passen, da ich
bis Jänner noch Zeit habe, danach nicht - weil mein Studiumabschluss bevorsteht.
Auch hatte die Dame die mündliche Zusage von der Studioleiterin, dass sie ihren Vertrag weitergeben kann.
Im Studio nachgefragt, wurde uns erklärt, dass ich zwar den Vertrag übernehmen kann, jedoch wieder für EIN ganzes JAHR!
(im bestehenden Vertrag ist diesbezüglich nichts vermerkt!!)
Warum? Ich möchte den Vertrag eins_zu_eins übernehmen, nicht verlängern, nicht verkürzen!
Diese Art der Unflexibilität und des Geschäftsgebarens, wie es hier praktiziert wird, schreckt mich als potenziellen, zukünftigen Kunden
ab.
Mit derartigem Personal macht man sich das Geschäft mehr als nur kaputt! Diese mögen zwar als Trainer/innen gut sein, aber das
war's dann auch schon.
Die Erfahrung, die ich nur jedem weitergeben kann: nicht gleich das erste Angebot annehmen!
Positive Anregungen für die Kundenbetreuung wurden leider nocht nicht gefunden... aber wer weiß, vielleicht wird ja doch noch ein Weg gefunden
MfG
Guten Tag Frau Kammerzelt,

es freut uns, dass Sie sich dafür entschieden haben das Angebot von Lifestyle Ladies zu testen.
Wir nehmen gerne zu Ihrem Beitrag Stellung und möchten Ihnen danken, dass Sie Ihre Bedenken offen äußern, da wir immer offen sind für Verbesserungsvorschläge und unsere Kunden zufrieden machen wollen.

Es ist richtig, dass wir abnehm-willige Interessentinnen ein Monat kostenlos betreuen.
Um zu vermeiden, dass Damen teilnehmen, die es nicht wirklich ernst nehmen und vorzeitig wieder aufhören, verlangen wir von den Teilnehmerinnen sich zu verpflichten, auch die 8 Trainings der Studie zu absolvieren, da sonst keine Studienergebnisse vorliegen.

Das Unternehmen werben und nichts verschenken ist allgemein bekannt und auch wir versuchen natürlich immer zukünftige Mitglieder zu werben und sie zufriedenzustellen, sodass Sie dauerhaft in unserem Unternehmen trainieren und mit Freude dabei bleiben.

Dass Sie dreimal nach dem Training angesprochen worden sind, war wahrscheinlich ein interner Kommunikationsfehler, wir sind natürlich auch nur Menschen deswegen passieren uns auch immer wieder Fehler, aber es ist gut Diese zu machen, da wir nur daraus lernen können.

Bezüglich Ihrer Bekannten möchten wir kurz anmerken, dass wir unseren Kunden in jeder Weise entgegenkommen, wenn das Training aus gesundheitlichen Gründen unterbrochen werden muss, jedoch halten wir uns an vertragliche Vereinbarungen und an die von Power Plate vorgegebenen Kontraindikationen, da die Power Plate ein medizinisches Gerät der Klasse IIa ist, kann es von fast jedem benutzt werden und bei Durchsicht unserer Erfolgsgeschichten (www.lifestyleladies.com) werden Sie feststellen, dass wir bereits vielen Damen helfen konnten Ihre Bandscheibenprobleme zu lösen und endlich schmerzfrei zu leben, dafür ist natürlich regelmäßiges Training notwendig.

Unsere Trainer und Innen sind nicht nur ausgebildete Power Platetrainer sondern auch Seelsorger, Motivatoren und im Endeffekt auch Verkäufer.

Vielleicht werden Sie mir Recht geben, wenn ich Ihnen ein Beispiel bringe. Wir haben des öfteren Probleme damit Entscheidungen zu treffen, wenn ich mich zum Beispiel als Beispiel nehme, dann weiss ich, wenn ich etwas, was ich mir vorgenommen habe, nicht sofort erledige bzw. mache, mache ich es gar nicht.

Wir wollen unseren Kunden helfen die richtige Entscheidung zu treffen, jede Dame die zu uns ins Studio kommt, tut dies aus einem bestimmten Grund, Sie ist unzufrieden mit Ihrer Figur, möchte abnehmen, möchte Ihre Haut straffen, hat gesundheitliche Probleme oder möchte einfach nur etwas zum Ausgleich machen – Lifestyle Ladies ist die Antwort darauf, wir können in nur 2 x 20 Minuten die Woche unseren Damen alles bieten und in diesem Fall bin ich froh, dass es diese Lösung für uns Frauen gibt.

Wir sind das günstigste Power-Platetraining in Österreich, wir haben uns das Ziel gemacht den Damen zu einem für Sie besseren Leben zu verhelfen und natürlich sind wir als menschliches Unternehmen auch nicht frei von manchen Fehlern, aber wir bzw. unsere Kunden sollten sich auf das wesentliche und auf die positiven Dinge konzentrieren denn nur so kommt man zum Erfolg und erreicht seine Ziele und nichts anderes wünschen wir uns für unsere Kunden.

Sie können sich natürlich jederzeit unter office@lifestyleladies.com mit dem Betreff "Konsument Forum" an uns wenden.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen noch
Alles Gute bei den weiteren Trainingseinheiten,

mit freundlichen Grüßen
Gerhard Aggstein
Lifestyle Ladies


An Lifestyle Ladies:
Was bringt es, wenn ich mich an die angegebene e-mail Adresse wende? Das habe ich bereits getan!
Fazit: KEINE ANTWORT, KEINE REAKTION.
So wird hier mit Kundinnen umgegangen!
Den Zugang hier, hab ich mir von einer Bekannten geliehen. Geschrieben habe ich, an die angegebene e-mail Adresse, gleichzeitig unter meinem richtigen Namen.
Aber das wird wohl auch ganz bestimmt unter "menschlicher Fehler" abgetan. - Nein, tut mir leid - so eine unzufriedenstellende Antwort enttäuscht mich gleich noch mehr - verwundert mich aber nicht mehr.

Erging mir ähnlich

Gratis Probetraining; die "Chefin" des Studios kümmerte sich rührend um mich, sie nahm sich Zeit und erklärte mir wie das mit dem PowerPlate funktioniert und coachte mich bei meinen ersten Übungen.

Ich habe vor einem Jahr schon einmal 1 Jahr in einem anderen PowerPlate Studio trainiert, und war äußerst zufrieden, nur leider Wohnortswechsel. Dort bekam ich einen Trainingsplan, den ich jedesmal abarbeitete, bei Problemen war ein Trainer immer hilfsbereit. Einmal im Monat wurde der Plan erneuert, bzw. eine Stufe höher mit den Vibrationen gegangen. Natürlich hatte ich diese Vorstellung auch so in meinem Hinterkopf; dass dieses Gruppentraining dann doch etwas ganz anderes werden sollte, damit habe ich wirklich nicht gerechnet.

Nach dem Ersttraining wurde ich zu einem Tisch gebeten, ich war motiviert wieder mit dem Training anzufangen, da ich in meinem letzten Studio wirklich sichtliche Erfolge erzielen konnte. Natürlich war ich nach der Pause eingerostet und wollte es wieder angehen.

Mir wurde dann großartig der Vertrag aufgeschwatzt; 9,90 pro Woche, 2malTraining pro Woche; weil Sommerangebot und ich von einer Freundin empfohlen wurde, Einschreibegebühr 50,00
Eigentlich war in dem Angebot noch ein gratis Training beinhaltet; aber soweit dachte ich nicht, dass ich dies noch einmal ausprobieren sollte, bevor ich mich darauf einlasse. Ein Monat gratis Training war natürlich auch dabei. Also Zahlungsbeginn erst in einem Monat.

Natürlich wurde mir so ein Basenzeug auch aufs Aug gedrückt um so ca. €45,00 ... Daheim stellte ich fest, dass dieses Produkt eigentlich die gleichen Inhaltsstoffe wie Milch hat.... Nagut, dachte ich mir.

Ich denke ich war 7 mal im Studio. Dieses Gruppentraining war für mich eigentlich absolut nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Die Trainer stellten irgendwas auf den Geräten ein, und sagten dann was wir zu tun haben. Es waren meist Übungen, die ich zuvor nie gemacht hatte.
Ich gebe zu ich bin motorisch nicht die Fähigste, hatte daher wirklich Schwierigkeiten mit der Ausführung der Übungen. Die Trainer schmunzelten, sagten ich soll mich mehr anstrengen und ich fühlte mich immer ein bisschen bloßgestellt und fragte mich, warum sie mir denn nicht dabei helfen, die Übungen richtig durchzuführen. Bei meinem letzten Training dann wurde ich unter allen Teilnehmern dann als die "Fetzenschülerin" dargestellt.
Ich redete mir ein, vielleicht ist die Behandlung zurzeit eben so, weil ich noch kein zahlendes Mitglied bin und am Anfang muss das vielleicht so sein.
Ich wollte mir dann einen weiteren Trainingstermin ausmachen; es war jedoch keiner an der Rezeption, nur die Chefin saß am Tisch und schwatze gerade einer anderen Dame einen Vertrag auf. Nach Warten, meldete ich mich zu Wort, ich wolle mir einen Termin bitte ausmachen; bekam eine kurze und unfreundliche Antwort: Schreibens es am Zettel.

Mein Groll wuchs und wuchs. Am nächsten Tag schaute ich auf mein Konto; eine Abbuchung von Lifestyle Ladies; 2 Wochen zu früh. Da ich durch die zu frühe Abbuchung nun mein Konto nicht mehr gedeckt war, konnte ich eine Rechnung nicht begleichen, denn ich hatte es eigentlich erst für in 2 Wochen eingerechnet.
Meine Bank stornierte dies, da ich das Geld eben benötigte. Ich beschwerte mich, und wollte mich an die Hauptzentrale wenden, am Telefon kein durchkommen, meine Email wurde an das Studio weitergeleitet.

Jetzt wurde mir wieder abgebucht (zum im vertrag geregelten zeitpunkt) nur plötzlich um 11,00 mehr.

Ich habe meine Karte mittlerweile zurückgeschickt, da ich keinen Fuß in dieses Studio mehr setzte, da ich es als nicht tragbar halte, die Vortäuschung von dem Probetraining und das Verhalten der Trainer. Weiters nervte mich das ständige Versuchen mir irgendwelche Produkte aufzuschwatzen.
Alle Versuche mit der Haupzentrale Kontakt aufzunehmen, erfolglos.

Nun steh ich da; und habe absolut keine Ahnung was ich machen soll, denn in dieses Studio gehe ich nicht, solang solche Umgangsformen herrschen und nicht das eingehalten wird, was versprochen wird.
Ich finde dies eine bodenlose Frechheit! Weiters wurde ich nicht über Rücktrittsrecht beim Abschluss aufgeklärt, gibt es soetwas überhaupt bei denen?
Es kann ja nicht sein, da gebunden zu sein, wenn einem etwas anderes vorgegaukelt wird, dann auch noch von Seiten des Studios gegen die Vereinbarung verstoßen wurde. Sollte es nicht eine Zeit geben, die einen Konsumenten vor solchen Fallen schützt?

This message was edited 2 times. Last update was at 22. August 2012 14:39

Wir haben in KONSUMENT 2/2013 einen kleinen Artikel über Power Plate Studio - Lifestyle Ladies veröffentlicht:
http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument%2FMagazinArtikel%2FDetail&cid=318884020565
Es geht um den Versuch des Fitness-Studios Lifestyle Ladies, eine Minderjährige nicht aus einem rechtswidrigen Vertrag zu entlassen.
Ihr KONSUMENT-Team

This message was edited 1 time. Last update was at 24. January 2013 10:33

Auch ich bin eine enttäuschte Kundin. War anfangs eigentlich sehr begeistert, was aber mehr an den Geräten lag als am Studio selbst. Die Terminvereinbarung find ich mühsam und umständlich, die Trainer wechseln wöchentlich, ständig gibt es irgendwelche Änderungen usw. Vorallem nach meinem Umzug ist es für mich ein erhöhter Zeitaufwand nach der Arbeit ins Studio zu fahren. Deswegen habe ich angefragt, ob ich denn das Studio wechseln könne. Natürlich geht das, das ist gar kein Problem, allerdings muss man sich dann im neuen Studio wieder für ein Jahr binden. Toll, das hat mich nicht überzeugt, da ich meine verpassten Termine eigentlich noch nachholen und danach kündigen wollte. Dann habe ich gefragt ob ich, wie mir im Erstgespräch großartig erzählt wurde, auf eine Einheit die Woche reduzieren kann. Ja klar geht das, aber man muss sich wieder für ein Jahr binden. Auf meine Frage warum mir das nicht beim Erstgespräch gesagt wurde hieß es nur, dass das erst vor kurzem geändert wurde. Zu guter Letzt kam mir die Idee, dass ich meinen Vertrag jemand anders Übergebe. Tja, auch das ist angeblich nicht mehr möglich.

Deren Machenschaften sind mir nicht ganz kosher und ich bin echt froh wenn ich den Vertrag kündigen kann.

Gibt es eine Möglichkeit aus diesem Vertrag früher auszusteigen?

This message was edited 1 time. Last update was at 13. March 2013 22:13

An ligreto:

Ob und unter welchen Bedingungen es möglich ist Ihren Vertrag zu kündigen, können wir hier im Forum nicht klären. Dazu müsste einer unserer Juristen den Vertrag lesen. Am besten ist, Sie wenden sich an unser VKI-Beratungszentrum in der Wiener Mariahilferstraße. Unter diesem Link finden Sie mehr Information:

http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/Page/Start&cid=1188229637518

Ihr KONSUMENT-Team
KONSUMENT hat in Ausgabe 6/2013 über die LifeStyle Ladies berichtet: "Vertragskündigung endlich akzeptiert":
http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=318885486541
In KONSUMENT 7/2013 gibt es einen kurzen Bericht über die Power-Plate-Rüttelmaschine bei den LifeStyle Ladies:
http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument%2FMagazinArtikel%2FDetail&cid=318885805072
Ihr KONSUMENT-Team

This message was edited 1 time. Last update was at 15. July 2013 13:20

Bravo zum Umgang mit dem Fitness-Studio - nur der Bericht über die Rüttelmaschine fehlt.

Klicke ich "... einen kurzen Bericht über die Power-Plate-Rüttelmaschine" an, sagt dort die AKOÖ
"... über deren Gesundheitsrisiko nicht aufgeklärt werde. Beschwerden finden sich auch ...".
Klicke ich diese "Beschwerden" an, geht es zurück zu den Erfahrungen mit den Studios.

Ich wünsche mehr Informationen: über die Rüttelmaschine.

Aus meiner Benutzung würde ich dieses Gerät eher unter "Gute Erfahrungen" besprechen;
würde aber gerne die Erfahrungen anderer Benutzer, sowie objektive Untersuchungen (unabhängig von der Hersteller-Dokumentation) kennen lernen.
Die halbe Stunde die man im Studio verbringt könnte man sich sparen und in der Hauptallee laufen gehen.
Lifestyle Ladies (4 Wochen Angebot um 39,90 Euro)
das richtige für mich, dachte ich - einfach mal probieren und los ging's!
Aber wer von uns kann nach maximal 20 Minuten beurteilen, ob das wirklich das richtige für einen ist?

Dieses Angebot war in der Form wie es in der Zeitung stand, der Mitarbeiterin nicht bekannt! Oder doch?
Auf jeden Fall, nach mehrmaligen nachfragen..es
handelt sich um eine 4 wöchige Studie und beinhaltet 8 Trainingseinheiten zu je 2x pro Woche 20 Minuten. Die Trainingstage wie Stunden müssen im voraus bekannt gegeben werden, bei Terminverschiebung oder Absage folgt eine Verrechnung von 150,- Euro.

Man hätte ein viel besseres Angebot für mich, wenn ich mich sofort entscheide, entfällt nur heute (weil ich das erste Mal hier bin) bei einem 12 Monatsvertrag 100,00 Euro. Das bedeutet ich zahle statt 150,00 Euro Einschreibgebühr nur 50,00 Euro. Wenn das kein Angebot ist und wöchentlich 9,90 Euro.

Die Chance mir das in Ruhe zu überlegen, vielleicht eine Nacht darüber schlafen, war nicht möglich. Grund, das Angebot gilt "nur" heute.

Also ich erwarte mir von einem guten Studio eine Denkpause. Aber ich bin mir sicher, dass viele das vier wöchige Angebot nutzen möchten und schlussendlich einen 12 Monatsvertrag abschließen.

Was mich persönlich noch gestört hat, es wurde nicht hinterfragt, welche Sportart man bisher gemacht habe. Denn das Power Plate Training ist aus meiner Sicht, gerade zu Beginn gewöhnungsbedürftig und auch anstrengend.

Ach ja, bevor das Training begonnen hat, musste man eine -Chekliste ausfüllen und unterschreiben. Man könnte fast meinen, der erste Schritt zu einer Vertragsunterzeichnung sei in die Wege geleitet.

Abschließend möchte ich betonen, dass die Mitarbeiterinnen sehr gut auf Verkauf geschult sind. Aber auf das Angebot der Zeitung darf man sich keinesfalls verlassen "nur ein Lockvogel" es war mir ein vergnügen, dies hier zu schreiben! Probiers einfach aus, aber schlaf eine Nacht drüber!
Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 04. December 2016 11:18